Das aktuelle Wetter Wattenscheid 7°C
Nummernschild

Kennzeichen-Wunsch

27.12.2012 | 14:13 Uhr
Kennzeichen-Wunsch
Foto: Gero Helm

Dem Wattenscheider Vorbild folgen nach und nach jetzt auch weitere Städte in anderen Bundesländern. Viele Kommunen wollen ebenfalls ihr altes Auto-Kennzeichen zurück haben. Wie die WAZ erfuhr, werden ab dem 2. Januar 2013 in Hessen nach dem schon reaktivierten WZ für Wetzlar nun weitere neun „Altkennzeichen“ (wie DI für Dieburg, USI für Usingen oder BÜD für Büdingen) wieder vergeben. Damit erhöht sich die Zahl der jetzt wiedereingeführten Ortskennungen von Kfz-Kennzeichen in Deutschland auf 140. Die Fahrzeugzulassungsverordnung wurde dazu am 21. September im Bundesrat (Rechtsgültigkeit seit 1. November) geändert.

In folgenden Ländern wurde die neue Verordnung bereits umgesetzt: Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

Es verbleiben fünf weitere Länder mit folgendem Sachstand: In Mecklenburg-Vorpommern wird davon ausgegangen, dass nach einer erfolgten Abfrage der Landkreise noch in diesem Winter ca. 20 Altkennzeichen wiedereingeführt werden.

In Baden-Württemberg und in Brandenburg laufen derzeit noch Abfragen bei den Landkreisen. Bayern und das Saarland haben noch keine landespolitische Entscheidung über die Umsetzung gefällt. Es lässt sich bislang der Schluss ziehen, dass rein technisch die Verwaltung zusätzlicher Kennzeichen für die Landkreise kein Problem darstellt.

Mehr dazu unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_aller_Kfz-Kennzeichen_der_Bundesrepublik_Deutschland

ewi



Kommentare
Aus dem Ressort
Brücke ins Leben schlagen
Soziales
„Ein Mensch wie du und ich.“ Dr. Peter Auerbachs Worte gelten noch heute als Motto der „Brücke“. Der „Verein der Freunde und Förderer psychisch Behinderter“, den der verstorbene Auerbach 1982 als Abteilungsleiter der Psychiatrie im Martin-Luther-Krankenhaus gründete, orientiert sich daran. Alltag...
Im Trauercafé sind Tränen kein Tabu
Ewigkeitssonntag
Der morgige Totensonntag ist für Erich Clausmeyer ein Tag, der sich nicht von anderen unterscheidet. „Jeden Morgen, wenn ich aufwachse, muss ich an meine Frau denken. Ich sehe und spüre das leere Bett, sie ist nicht da“, sagt der 73-jährige Witwer. Der Verlust schmerzt das ganze Jahr über; und dafür...
Tierpark Bochum übergibt neuen Storch an Vogelpark
Stadtgarten
Storchenweibchen Frida hat ein neues Zuhause, sie klappert nun in der großzügigen Storchen-Voliere im Stadtgarten. Seit dem Fuchsangriff Anfang Oktober, bei dem ein Storch ums Leben kam, hütete das Storchenmännchen des Vogelparks alleine das Nest. Jetzt ist er wieder in bester Gesellschaft.
Talkreihe „Gott und die Welt“ in der Friedenskirche
Politiker zu Gast
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese komplettiert die Talkrunde „Gott und die Welt“ am 10. Dezember.
Kein Investor fürs Bad in Sicht
Höntroper Südpark
„Die Suche nach einem privaten Betreiber für das Hallenfreiband Höntrop sollte nicht fortgesetzt werden.“ Diese Auffassung vertritt der sportpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hans Peter Herzog. „Sollte das Bad erhalten werden können, dann offenbar nur, wenn der Betrieb optimiert wird“, sagt...
Fotos und Videos
Karnevals-Gala
Bildgalerie
Stadthalle
Renaturierung der Südpark-Teiche
Bildgalerie
Höntrop
St. Martin auf der Freilichtbühne
Bildgalerie
Martinsspiel