Kanalbauarbeiten führen zu Umleitungen

Wegen Kanalbauarbeiten kommt es auf der Westenfelder Straße zu Sperrmaßnahmen sowie einer Änderung der Verkehrsführung (Einbahnstraßenregelung). Daher müssen die Busse der Linien 363, 365, 386, 390 und Einsatzwagen (nur in Fahrtrichtung Essen-Steel bzw. Höntrop) ab dem heutigen Freitag, 19. Juni, für voraussichtlich acht Wochen umgeleitet werden. Dabei wird für die Haltestelle Hardenbergstraße eine Ersatzhaltestelle auf der Bahnhofstraße vor Haus-Nr. 34 eingerichtet. Die Haltestelle Wibbeltstraße kann nicht angefahren werden. Die Haltestelle Lohackerstraße wird auf den Wilhelm-Leithe-Weg gegenüber der Tankstelle verlegt. Auf ihrer Umleitungsstrecke halten die Busse bei Bedarf auch an den sich dort befindlichen Haltestellen der Linie 389.

Zum Hintergrund: Erneuert wird ab Montag, 22. Juni, der Kanal auf der Westenfelder Straße zwischen Fritz-Reuter- und Wibbeltstraße. Während der Arbeiten gilt in diesem Bereich in Fahrtrichtung Zentrum eine Einbahnstraßenregelung. Die Wibbeltstraße ist in der Einmündung zur Westenfelder Straße abgebunden. Das Tiefbauamt richtet entsprechende Umleitungen ein.

Um für die Feuer- und Rettungswache an der Grünstraße im Einsatzfall eine Durchfahrt zu schaffen, stellt es außerdem an der Kreuzung Westenfelder- und Grünstraße eine Ampel auf. Diese kann im Alarmfall von Feuerwehr und Rettungsdienst gesteuert werden.

Die umfangreiche Baumaßnahme soll voraussichtlich Mitte August enden.