Das aktuelle Wetter Wattenscheid 18°C
Polizei

Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt

02.01.2013 | 17:37 Uhr
Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt
Im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße in Wattenscheid war am 22. Dezember die Leiche eines Mannes gefunden worden.

Die Identität des Toten, der am 22. Dezember in einem Wattenscheider Garten gefunden worden war, scheint geklärt. Es handelt sich wohl um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger. Letzte Gewissheit soll ein DNA-Abgleich bringen. Der Mann ist Opfer eines Tötungsdeliktes, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Die Identität des Toten, der in einem Garten an der Westenfelder Straße gefunden wurde , scheint geklärt. Es handelt sich laut Polizei höchstwahrscheinlich um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger, letzte Gewissheit soll jetzt ein DNA-Abgleich ergeben, der über die polnischen Behörden läuft.

Durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen

Der Mann ist nach Angaben der Kripo – wie berichtet – Opfer eines Tötungsdeliktes. Am 22. Dezember wurde im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße 96 die Leiche aufgefunden. Die Obduktion ergab, dass der Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen ist.

Die Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission V unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Jürgen Harbecke sowie des Dezernenten für Kapitaldelikte der Staatsanwaltschaft Bochum, Andreas Bachmann, laufen weiterhin auf Hochtouren. Der Täter ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei sucht zur Klärung des Tötungsdeliktes weiterhin dringend Zeugen, die um den 22. Dezember herum verdächtige Beobachtungen im Bereich des Auffindeortes der Leiche im Garten an der Westenfelder Straße 96 gemacht haben.

Dringend Zeugen gesucht

Tatort und Fundort müssen nicht unbedingt übereinstimmen, so die Kripo. Der Mann soll laut Polizei an der Westenfelder Straße gewohnt haben.

Hinweise nimmt die Mordkommission 5 in Bochum unter der Rufnummer 0234/909-0 entgegen.

Redaktion



Kommentare
Aus dem Ressort
Angehende Gemeindereferentin lernt in St. Gertrud
Kirche
Am 1. August haben 13 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Ausbildung im Bistum Essen aufgenommen. Drei Jahre dauert die Berufseinführung der angehenden Gemeinde- und Pastoralreferentinnen und -referenten.
Musik für Malala und Menschlichkeit
Benefiz-Song
Daniel Basso (46), bekannt als „Popolski“ und „Funky Freak“, hat den Benefiz-Song „Malala Day“ komponiert und arrangiert. Komplette Aufnahmen inklusive Streicherquartett erfolgten in seinem Wattenscheider Heimstudio. Idee für Konzipierung eines Schulprojektes zum Thema Chancengleichheit.
Stiftung meldet Rekord-Anmeldezahlen
Benefiz-Lauf
Bei der neunten Auflage vom „Kemnader Burglauf“ zu Gunsten „benni & co.“ können beim Jedermann-Lauf erstmals Menschen mit Behinderung mitmachen
Gemeindefest im Zeichen des Mittelalters
Fest der Gemeinde
Vater- und Kind-Wochenende in ev. Kirche Günnigfeld schon unter dem Motto. Heerlager und mehr
Projekt fördert Kreativität der Senioren
Kunstausstellung
Fantasie und Kreativität spricht aus den Bildern, die die Senioren in dem Kunstprojekt angefertigt haben: Im CMS-Pflegewohnstift an der Vincenzstraße in Höntrop wurde am Sonntag im Beisein von Bezirksbürgermeister Manfred Molszich die Kunstausstellung mit Werken von Bewohnern eröffnet.
Fotos und Videos
„Pünktchen und Anton“
Bildgalerie
Theater
Nabucco
Bildgalerie
Kultur