Das aktuelle Wetter Wattenscheid 25°C
Polizei

Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt

02.01.2013 | 17:37 Uhr
Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt
Im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße in Wattenscheid war am 22. Dezember die Leiche eines Mannes gefunden worden.

Wattenscheid.   Die Identität des Toten, der am 22. Dezember in einem Wattenscheider Garten gefunden worden war, scheint geklärt. Es handelt sich wohl um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger. Letzte Gewissheit soll ein DNA-Abgleich bringen. Der Mann ist Opfer eines Tötungsdeliktes, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Die Identität des Toten, der in einem Garten an der Westenfelder Straße gefunden wurde , scheint geklärt. Es handelt sich laut Polizei höchstwahrscheinlich um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger, letzte Gewissheit soll jetzt ein DNA-Abgleich ergeben, der über die polnischen Behörden läuft.

Durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen

Der Mann ist nach Angaben der Kripo – wie berichtet – Opfer eines Tötungsdeliktes. Am 22. Dezember wurde im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße 96 die Leiche aufgefunden. Die Obduktion ergab, dass der Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen ist.

Die Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission V unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Jürgen Harbecke sowie des Dezernenten für Kapitaldelikte der Staatsanwaltschaft Bochum, Andreas Bachmann, laufen weiterhin auf Hochtouren. Der Täter ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei sucht zur Klärung des Tötungsdeliktes weiterhin dringend Zeugen, die um den 22. Dezember herum verdächtige Beobachtungen im Bereich des Auffindeortes der Leiche im Garten an der Westenfelder Straße 96 gemacht haben.

Dringend Zeugen gesucht

Tatort und Fundort müssen nicht unbedingt übereinstimmen, so die Kripo. Der Mann soll laut Polizei an der Westenfelder Straße gewohnt haben.

Hinweise nimmt die Mordkommission 5 in Bochum unter der Rufnummer 0234/909-0 entgegen.

Redaktion


Kommentare
Aus dem Ressort
Rathenaustraße: Stadt beseitigt Wildwuchs
Wattenscheid.
Endlich reagiert hat die Stadt auf die Anwohnerbeschwerden, den Wildwuchs am Fußgängerweg an der Rathenaustraße (Eppendorf) zu beschneiden.
Neue Kitas starten Anfang August
Kinderbetreuung
Pünktlich zum 1. August fertig werden nun doch die beiden Kindertagesstätten, die der Awo und die des Kita-Zweckverbandes des Bistums Essen, an der Isenbrockstraße. Die Awo startet am 18. August mit zwei Gruppen für U 3-Kinder (ein bis drei Jahre alt) und einer weiteren Gruppe für drei- bis...
Bürgerbüro: Terminkunden haben Vorfahrt
Rathaus
Die neue Terminbuchung im Bürgerbüro verkürzt die Wartezeit erheblich.
Musik aus Südamerika
Konzertreihe
Auch am vergangenen Samstag traten weitgereiste Musiker auf der Freilichtbühne auf und nahmen ihr Publikum musikalisch mit in die Ferne. Nachdem eine Woche zuvor die neuseeländische Band B2KDA aufgetreten war, führte die Odyssee nun nach Südamerika.
Toilettenhaus abgerissen
Südpark
Diese Schmuddelecke sorgte nicht nur bei Spaziergängern seit Jahren für Kritik: das ehemalige Toilettenhaus am Alten Schwimmbad-Eingang im Höntroper Südpark. Die Wände beschmiert und rissig, bröckelnder Putz – gar kein schönes Bild im sonst netten Naherholungsgebiet. „Das Toilettenhaus wurde nun...
Fotos und Videos
Batucada Sound Machine
Bildgalerie
Konzert
Aufräumaktion an Spielplätzen
Bildgalerie
Beseitigung der...
Musikzentrum
Bildgalerie
Baustelle
Detlef Diering´s Lieblingsweg
Bildgalerie
Spaziergang