Das aktuelle Wetter Wattenscheid 4°C
Polizei

Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt

02.01.2013 | 17:37 Uhr
Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt
Im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße in Wattenscheid war am 22. Dezember die Leiche eines Mannes gefunden worden.

Wattenscheid.   Die Identität des Toten, der am 22. Dezember in einem Wattenscheider Garten gefunden worden war, scheint geklärt. Es handelt sich wohl um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger. Letzte Gewissheit soll ein DNA-Abgleich bringen. Der Mann ist Opfer eines Tötungsdeliktes, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Die Identität des Toten, der in einem Garten an der Westenfelder Straße gefunden wurde , scheint geklärt. Es handelt sich laut Polizei höchstwahrscheinlich um einen 54-jährigen polnischen Staatsbürger, letzte Gewissheit soll jetzt ein DNA-Abgleich ergeben, der über die polnischen Behörden läuft.

Durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen

Der Mann ist nach Angaben der Kripo – wie berichtet – Opfer eines Tötungsdeliktes. Am 22. Dezember wurde im Garten eines Mehrfamilienhauses an der Westenfelder Straße 96 die Leiche aufgefunden. Die Obduktion ergab, dass der Mann mit hoher Wahrscheinlichkeit durch stumpfe Gewalteinwirkung zu Tode gekommen ist.

Die Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission V unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Jürgen Harbecke sowie des Dezernenten für Kapitaldelikte der Staatsanwaltschaft Bochum, Andreas Bachmann, laufen weiterhin auf Hochtouren. Der Täter ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei sucht zur Klärung des Tötungsdeliktes weiterhin dringend Zeugen, die um den 22. Dezember herum verdächtige Beobachtungen im Bereich des Auffindeortes der Leiche im Garten an der Westenfelder Straße 96 gemacht haben.

Dringend Zeugen gesucht

Tatort und Fundort müssen nicht unbedingt übereinstimmen, so die Kripo. Der Mann soll laut Polizei an der Westenfelder Straße gewohnt haben.

Hinweise nimmt die Mordkommission 5 in Bochum unter der Rufnummer 0234/909-0 entgegen.

Redaktion

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Frischlinge zeigen ihre Kunstwerke
WAZ-Kulturoffensive
Das Experiment nimmt erste Formen an. Die WAZ-„Kulturoffensive“ präsentiert vom 13. bis zum 29. März die „Neuen“, die „Anfänger“, die „Frischlinge“,...
Einbrecher machen 15 Euro Beute
Blaulicht
Noch unbekannte Täter hebelten am 5. März zwischen 15 und 19 Uhr eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus an der Fritz-Reuter-Straße – auf dem...
Wattenscheid vor 100 Jahren
Vortrag
Das Stadtarchiv zeigt am Dienstag, 10. März, in Kooperation mit der Volkshochschule in einem bebilderten Vortrag „Wattenscheid vor 100 Jahren“....
Auffahrunfall an der Fritz-Reuter-Straße
Blaulicht
Eine leicht verletzte Person und ein hoher Sachschaden ist das Resultat eines Auffahrunfalls an der Fritz-Reuter-Straße am 5. März.
Parkraum an St. Pius ist sehr begrenzt
Parkproblem
Bezirk verlangt von der Stadt detaillierte Planung für Stresemannstraße im Hinblick auf den Neubau für Senioren. Kanalerneuerung für Moltkestraße
Fotos und Videos
Rosenmontagsumzug in Höntrop
Bildgalerie
Karneval
Gänsereiten in Höntrop
Bildgalerie
Karneval
Sevinghausener Gänsereiter
Bildgalerie
Gänsereiten
article
7441527
Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt
Identität des Toten im Wattenscheider Garten scheint geklärt - Mordkommission ermittelt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/wattenscheid/identitaet-des-toten-fast-geklaert-id7441527.html
2013-01-02 17:37
Toter,Leiche,Garten,Wattenscheid,Identität
Wattenscheid