Geschichte des Hauses, einst im Familienbesitz

Die Villa, 1889 vom damaligen Wattenscheider Bauamtsleiter Wallraven erbaut und bewohnt, blieb im Familienbesitz. Viktor Grillmeier wohnte dort zuletzt und verkaufte das Haus an das Ev. Kinder- und Jugendhaus/Jugendschutzcentrum.


Der Spielplatz nimmt Formen an. Dank der Spenden des Vereins „Wattenscheider für Wattenscheid“, dem Jägerstammtisch, den Höntroper Schützen, der Gemeinde St. Maria-Magdalena, einer Auto-Werkstatt und einer Bank. Nestschaukel und eine Sandfläche gibt’s schon.