Gerangel nach Rad-Diebstahl

Eine 54-jährige Frau nahmen Wattenscheider Polizeibeamte im Rahmen einer Fahndung am 16. Februar, gegen 2.45 Uhr an der Heidestraße/Kiebitzhöhe fest. Wie die Polizei weiter mitteilt, hatte die Frau mit einem noch flüchtigen Mittäter ein Fahrrad aus einem Keller an der Centrumstraße gestohlen. Der 34-jährige Geschädigte hatte gemeinsam mit seinem Cousin, einem 27-jährigen Gelsenkirchener, das Gaunerpärchen „aufgespürt“ und auf den Diebstahl angesprochen. Daraufhin kam es zu einer „Rangelei“ mit dem Täter. Der Bestohlene wurde gegen den Kopf geschlagen, seine Jackenärmel wurden mit einem Messer eingeschnitten. Das Fahrrad ließ das Gaunerpärchen liegen und lief weg. Der flüchtige, wahrscheinlich osteuropäische Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 175-180 cm groß, sehr kurze Haare, er trug eine schwarze oder grüne Jacke. Das Wattenscheider Regionalkommissariat (KK 34) bittet unter 963-8405 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Täter- und Zeugenhinweise.