Gemeindefest kümmert sich auch um Flüchtlinge

Unter dem Motto „aufeinander zugehen – gemeinsam feiern“ gestaltet die kath. Kirche St. Johannes am 20. und 21. Juni ihr Gemeindefest, und zwar als Begegnungsfest mit den in Leithe lebenden Flüchtlingen. Rund ums Pfarrheim Kemnastraße erwartet die Besucher Samstag ab 14 und Sonntag ab 12 Uhr viel Programm. Der Samstagnachmittag steht zunächst im Zeichen der Kinder und der Begegnung mit den Flüchtlingen; schließlich ist am 20. Juni Weltflüchtlingstag. Ursprünglich hatte das CentrumCultur der Awo ein Flüchtlingsfest an der Ex-Hollandschule geplant, das Fest findet nun in Kooperation statt: Gemeinde begegnet Flüchtlingen, Flüchtlinge begegnen der Gemeinde. Unterstützt wird das Fest von der Stadt, den Falken und Vereinen der Gemeinde St. Johannes. Der Halleluja-Familienchor singt um 15.30 Uhr auf der Bühne. Die Band „Castrock“ (bekannt vom Leither Stadtteilfest 2014) spielt ab 19 Uhr. Nach der Patronatsmesse um 11 Uhr geht es am Sonntag weiter. Das Torwandschießen der Messdiener für alle Kinder startet um 12.30 Uhr. Der Initiativkreis „Kopf hoch – gemeinsam gegen Krebs“ gibt ab 12 Uhr im Jugendheim Tipps zur Stärkung des Immunsystems. Die Akustikband „Die Spielkinder" rundet das Programm ab 16 Uhr ab.