Gänse-Gazette glänzt in neuem Gewand

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Wattenscheid..  „Aktuell“ steht seit jeher über dem Titel der Sevinghauser Gänsereiter-Zeitung. Doch erscheint die Postille nun auch in einem frischen Design mit einem aufgepeppten Layout und großen, aussagekräftigen Fotos: „Wir setzen erstmals auf qualitativ hochwertiges Papier. Dazu gibt es wie gewohnt starken Lesestoff. Es sollte also für jeden etwas dabei sein“, betont Heinz-Bernd Wirth zur Osten, Vorsitzender des Gänsereiterclubs.

Rund 5000 Exemplare befinden sich ab sofort im Umlauf, sind bei jedem Blaukittel erhältlich. Weitere Verkaufsstellen liegen rund um den Hellweg, aber auch in Günnigfeld. Verkaufspreis: ein Euro. Damit kostet die Zeitung zwar 50 Cent mehr als bisher, doch liege der Vorteil des neuen Gewands einem jeden Leser druckfrisch auf der Hand.

Die Themen der aktuellen Ausgabe sind vielschichtig. So müssen Leser einen völlig anderen Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien werfen. Das Erfolgsrezept von Jogis Elf stammt nämlich aus dem Königreich Sevinghausen. Das Fernsehen macht in Kürze Station am Hellweg, bittet die Blaukittel zu „Let’s Dance“ aufs Parkett. Außerdem schildert das Königspaar seine Sicht auf die Dinge.

Auf Seite elf findet sich das Festprogramm: Los geht’s bereits am kommenden Sonntag, 8. Februar, mit einem karnevalistischen Frühschoppen. Beginn ist um 10.31, Einlass ab 10 Uhr. Der Eintritt in die Gänsereiterhalle am Wattenscheider Hellweg 272 ist frei.

Nahezu legendär ist die Sevinghauser Party an Weiberfastnacht, heuer am Donnerstag, 12. Februar, um 20.11 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro. Wenige Rückläufer-Karten sind noch zu haben in der Provinzial-Geschäftsstelle am Wattenscheider Hellweg 69, 5 77 00.

Der Kinderkarneval findet statt am Samstag, 14. Februar, ab 15.11 Uhr (Eintritt zwei Euro). Das traditionelle Gänsereiten steigt am Montag, 16. Februar, ab 13.45 Uhr an der Ecke Berliner Straße. Der Königsball beginnt um 19.31 Uhr.