Feuerwehr rettet neun Entenküken aus Teichschacht

Neun Entenküken konnte die Feuerwehr in Wattenscheid aus einem Teichschacht retten.
Neun Entenküken konnte die Feuerwehr in Wattenscheid aus einem Teichschacht retten.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Tierischer Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehren in Wattenscheid: Eine Entenfamilie steckte in einem Teichschacht fest, quakte um Hilfe. 22 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um neun Küken und zwei Frösche aus dem Rohr aus dem Höntroper Südpark zu retten.

Wattenscheid.. Bei einer gemeinsamen Übung wollten die Floriansjünger aus Eppendorf und Höntrop eigentlich einen Einsatz in Eiberg simulieren, dazu Wasser aus der Ruhr die Dahlhauser Straße hinauf pumpen.

Doch daraus wurde nichts, spontan mussten die Wehren in den Höntroper Südpark ausrücken. Der Grund: Eine Entenfamilie steckte in einem Teichschacht fest. Rund eineinhalb Stunden waren die 22 Feuerwehrleute in Schwimmbadnähe im Einsatz, konnten neun Entenküken und zwei Frösche aus dem Rohr befreien. „Passanten hörten Geräusche, die Entenmutter schwamm immer um den Schacht umher“, schildert Niko Halwer von der Höntroper Einheit.

Küken wurden der Entenmutter übergeben

Daraufhin sei die Feuerwehr zu Hilfe gerufen worden. Über eine Leiter erreichte sie die entsprechende Stelle innerhalb des Teiches, ein Küken nach dem anderen konnten sie bergen und der Entenmutter übergeben. Halwer: „Seit Januar werden wir zusammen alarmiert, üben daher zurzeit häufiger gemeinsam, lernen uns kennen. Der Südparkeinsatz war eine schöne Abwechslung.“