Fahrer stand unter Drogen

Foto: dpa

Bei einem Auffahrunfall am Sonntagnachmittag (12. Juli) wurde laut Polizei eine 63-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Gegen 15.55 Uhr war ein Autofahrer (23) aus Dortmund auf der Berliner Straße in Richtung Wattenscheider Hellweg unterwegs. Kurz vor der Kreuzung fuhr er auf den Wagen eines Wattenscheiders (67) auf, der auf dem rechten Fahrstreifen vor einer roten Ampel wartete. Die Beifahrerin verletzte sich leicht und suchte selbstständig einen Arzt auf. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Dortmunder zurzeit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und zudem unter Drogeneinfluss stand.

Ihm wurde auf der Polizeiwache Wattenscheid eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen mehrerer Delikte verantworten müssen.