Erste-Hilfe-Kurse beim DRK bietet mehr Praxis

Wattenscheid..  Das DRK wird ab April auch für Führerscheinanwärter einen neunstündigen Erste-Hilfe-Lehrgang anbieten. Es folgt damit einer Vorgriffsregelung des Bundesverkehrsministeriums, die im Juni per Gesetz beschlossen werden soll. Der bisherige Lehrgang „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“ mit acht Unterrichtseinheiten wird ersetzt, so dass angehende Kraftfahrer ab April 45 Minuten mehr für den Lehrgang aufwenden müssen. Dafür gibt es mehr Praxistraining und weniger Theorie.

Für Ersthelfer in den Betrieben wird die Ausbildung von 16 auf neun Unterrichtseinheiten verkürzt. Betriebe müssen ihre Mitarbeiter nur noch einen Tag statt bisher zwei Tage freistellen. Wichtige Inhalte wurden auf das Wesentliche reduziert.

Der erste Lehrgang nach neuer Ausrichtung findet am 11. April ab 10 Uhr im DRK-Zentrum, Sommerdellenstraße 26 (Saal 1. Etage), statt. Anmeldungen in der DRK-Kreisgeschäftsstelle an der Voedestraße 53 oder unter 8 70 17.