Aufgalopp der Tuning-Szene

Die Autotuning-Szene dreht am stillen Feiertag Karfreitag wieder auf: Rund 2000 Fahrzeuge erwartet die Polizei beim berüchtigten „Car-Freitag“ auf den Parkflächen an der A40-Abfahrt Dückerweg. Bei dem Aufgalopp heißt es nicht nur Gucken und Staunen. Viele Motoren und Musikanlagen sind nicht zu überhören, Ehrenrunden auf dem Gelände und angrenzenden Straßen gehören dazu – zum Leidwesen der Anwohner. Die Polizei kündigt massive Kontrollen ab 10 Uhr bis in den Abend an. Dabei geht es nicht nur ums Tempo, sondern auch um die aufgemotzten Fahrzeuge. In den Vorjahren gab es für viele Besitzer ein böses und teures Erwachen wegen unerlaubter Veränderungen am Fahrzeug. „Wir stehen auf dem Gelände und an allen Zufahrtswegen“, so Polizeisprecher Pütter. Schon seit Jahren trifft sich die Tuning-Szene – verabredet oftmals über soziale Netzwerke – zum großen Stelldichein am Parkplatz Dückerweg, nicht weit entfernt von Autobahn, Schnellrestaurants und dem Autozubehörhändler.