Ampelmasten gerammt

Frau fährt mit 2,24 Promille in Höntrop Auto

Gegen einen Ampelmasten fuhr am Montagabend eine stark alkoholisierte 36 Jahre alte Frau. Wie die Polizei weiter mitteilte, kam es am 8. Juni in Höntrop gegen 19.30 Uhr zu einem Alleinunfall, bei dem sich eine 36-jährige Wattenscheider Autofahrerin leicht verletzt hat.

Die Frau hatte die Höntroper Straße in westlicher Richtung befahren, als sie ungefähr in Höhe der Einmündung Höntroper Straße 100 zunächst mit einem Verkehrszeichen und anschließend mit dem Ampelmast auf der Mittelinsel kollidierte.

Die Polizeibeamten stellten im Rahmen der Unfallaufnahme fest, dass die 36-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,24 Promille.

Durch den erheblichen Frontschaden war das Auto der Wattenscheiderin nicht mehr fahrbereit, auch der Airbag hatte sich ausgelöst. Ausgetretene Flüssigkeiten wurden abgestreut und das Tiefbauamt der Stadt Bochum sicherte nach dem Unfall den Ampelmast.

Die Frau wurde nach einer Blutentnahme sowie ambulanter Behandlung im Krankenhaus und Sicherstellung des Führerscheines nach Hause entlassen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE