Das aktuelle Wetter Warstein 17°C
WIM 2012

Warsteiner Montgolfiade stehen nach Tief am Starttag tolle Ballontage bevor

01.09.2012 | 02:59 Uhr
Der Himmel klart auf. WIM-Geschäftsführer Uwe Wendt rechnet mit einer tollen Montgolfiade 2012.Foto: Hartwig Sellmann/WNM

Warstein.  Der Montgolfiade-Auftakt in Warstein fiel ins Wasser. Zu starker Wind und Regenschauer machten den ersten Massenstart am Freitagabend unmöglich. Aber damit können die Organisatoren leben. Ein dickes Hoch am Himmel soll kommen und der WIM bis zum Finale am Samstag, 8. September, noch tolle Ballontage garantieren.

WIM-Meteorologe Michael Noll machte den Piloten Mut, als er während des ersten Briefings die Wetterkarten an die Leinwand projezierte und verkündete: „Das dicke Hoch wird näher kommen und uns tolle Ballontage bescheren.“ Denn „mit etwas Glück“, so Noll, dürfte der Freitag, der wohl einzige trübe und verregnete Montgolfiade-Tag gewesen sein, an dem die 22. WIM ohne die imposanten Massenstarts und das Night-Glow begann.

Nach dem Schmuddel-Start warten das Organisations-Team und auch die vielen Bewunderer des einwöchigen Ballon-Spektakels auf „Hoch Christoph“. Wenn es wirklich kommt, sollen am Samstag die ersten prachtvollen Heißluft-Gefährte endlich aufsteigen.

Einmal mehr bekannten sich während der Eröffnungsfeier  Bürgermeister Manfred Gödde und Brauerei-Chefin Catharina Cramer zu dem alljährlichen „Highlight“. „Wir haben 343 Piloten mit 206 Ballonen, aus elf Ländern zu Gast“, verkündete die geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Brauerei. „Alle Ballonfahrern wünschen wir viel Spaß, allzeit Glück ab und gut Land.“

Countdown zur Montgolfiade

In den Himmel über Warstein  zu schauen und Ausschau nach irgend welchen Heißluftballons zu halten,  machte am offiziellen Starttag wenig Sinn. Denn hoch oben schmückten nicht die farbenprächtigen Himmelsstürmer den Horizont, sondern dicke, graue Regenwolken, die den Auftakt der 22. Warsteiner Montgolfiade buchstäblich ins Wasser fallen ließen.

Eröffnungszeromonie fand im Regen statt

Brauerei-Geschäftsführerin Catharina Cramer (34) eröffnet offiziell die 22. Warsteiner Montgolfiade. Foto: Giannakis

Auch die beiden WIM-Chef-Organisatoren Uwe Wendt und Hermann Löser suchten nach einem kurzen Rundgang über das Gelände Schutz vor dem kühlen Nass, um wenigstens trockenes Fußes bzw. Kopfes in das Festzelt zu kommen. Dort stand nämlich die kurze, traditionelle  Eröffnungs-Zeremonie durch Brauerei-Geschäftsführerin Catharina Cramer und Bürgermeister Manfred Gödde auf dem Programm. Mit einem frisch gezapften Warsteiner stießen sie auf eine fantastische und ereignisreiche Ballonsportwoche bei Europas größtem Festival an.

Samstag geht die Montgolfiade richtig los

Voraussichtlich schon am Samstagmorgen können die Piloten den verpassten Start vom Freitag nachholen. Die Prognose von Meterologe Michael Noll für das Wochenende ist positiv. „Am Samstag erleben wir den Übergang zu Hochdruckeinflüssen mit schwächeren Winden. Das ist dann der eigentliche Start der WIM 2012,“ erklärt Noll. Sein Kommentar zu dem nassen Auftakt lautet:„Besser schlecht angefangen als stark nachgelassen!“

Georg Giannakis, Hartwig Sellmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Der 1. Weltkrieg aus privater Sichtweise
Geschichte
Der blutigste Tag in der Geschichte des Kirchspiels jährt sich heute zum 100. Mal. Drei Wochen nach Kriegsbeginn starben am 22. August 1914 acht junge Männer aus dem Kirchspiel. An sie und die Auswirkungen des 1. Weltkriegs auf das Möhnetal erinnert Ortsheimatpfleger mit einem 100-seitigen...
Sekundarschule startet in ihr erstes Schuljahr
Bildung
Aufbruch in eine neue Ära: Die Sekundarschule im Schulzentrum Belecke ist offiziell gestartet. Am Donnerstag begrüßte Schulleiter Marcus Schiffer 87 Schüler und ihre Eltern zum Auftakt in eine Schulkarriere, die es in dieser Form in der Wästerstadt noch nicht gab.
Gelände an der Rofuhr ist Treffpunkt für Kinder und Eltern
Spielplatz-Serie
Fast nur Lob haben die Eltern für den Spielplatz an der Rofuhr in Sichtigvor übrig. Lage, Vielfalt und Zustand der Spielgeräte machen das Gelände zu einem beliebten Treffpunkt für Kinder und Eltern. Nur ein Fußballtor wirkt wie ein Schildbürger-Streich.
Kunst schlägt Brücken der Freundschaft
Kultur
Arbeiten von Künstlern aus den Partnerstädten St. Pol und Warstein werden ab Donnerstag, 28. August, im Rahmen der Ausstellung „Freundschaft - Amitié“ in der Volksbank Warstein gezeigt. Am Mittwoch sichteten Marita Mues und Birgit Wüllner die Kunstwerke - und erlebten manche Überraschung.
Enorme Spanne bei Preisen für Schulbedarf
Bildung
Der Verzicht auf Markenartikel spart Geld beim Einkauf des Schulbedarfs für Erstklässler. Die Kosten für I-Dötze variieren zwischen 100 und mehr als 300 Euro. Doch in den meisten Fällen versprechen hochpreisige Produkte auch bessere Qualität, sagt der Fachhändler.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Start der Sekundarschule
Bildgalerie
Eröffnung
Kompaniefest lockt
Bildgalerie
Fröhlicher Sommerabend
Plattdeutscher Nachmittag
Bildgalerie
Brauchtum
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon