Das aktuelle Wetter Warstein 10°C
Weltcup-Aktion

Warsteiner hilft SC Willingen

Zur Zoomansicht 27.03.2012 | 20:41 Uhr
Stoßen an auf die gemeinsame Aktion für den Weltcup (v.l.): Thomas Wulfert, Gebietsleiter Gastronomie Warsteiner; Dieter Schütz, Pressesprecher SC Willingen; Christiane Willeke, PR-Referentin Warsteiner, Jürgen Hensel, Präsident SC Willingen; Claudia Schwenk, Managerin Sponsoring und Event Warsteiner; Volkmar Hirsch, Rennleiter Weltcup.
Stoßen an auf die gemeinsame Aktion für den Weltcup (v.l.): Thomas Wulfert, Gebietsleiter Gastronomie Warsteiner; Dieter Schütz, Pressesprecher SC Willingen; Christiane Willeke, PR-Referentin Warsteiner, Jürgen Hensel, Präsident SC Willingen; Claudia Schwenk, Managerin Sponsoring und Event Warsteiner; Volkmar Hirsch, Rennleiter Weltcup.Foto: Hartwig Sellmann/WNM

"Warsteiner trinken - den Weltcup sichern". Mit diesem Slogan wollen die Warsteiner Brauerei und der SC Willingen weiteres Geld für den Umbau an der Mühlenkopfschanze sammeln.

Für jedes Warsteiner Pils, das in Willingen verkauft wird, spendet die Privatbrauerei 10 Cent an den Skiclub. 29 Gastronomiebetriebe haben das Premium Verum im Ausschank. Drei Monate läuft die Aktion des guten Willens . Ein weiterer Baustein, damit das beliebte Weltcup-Skispringen auch 2013 wieder im Upland stattfinden kann.

Hartwig Sellmann

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Wir sind Warstein!
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Brauer-Taufe & Stadtlauf
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Brauer-Umzug in Warstein
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Warsteiner Kneipennacht grandios
Bildgalerie
Livemusik
Populärste Fotostrecken
Vermüllte Problemhäuser
Bildgalerie
Verwahrlosung
Entwarnung
Bildgalerie
Ebola Verdacht
Florian David Fitz beim Seniorenkino
Bildgalerie
Lichtburg
Bauarbeiter stirbt bei Gas-Explosion
Bildgalerie
Explosion
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans
Neueste Fotostrecken
Alternatives Wohnprojekt
Bildgalerie
Fotostrecke
Gladbach zaubert beim 5:0
Bildgalerie
Europa League
So leben Flüchtlinge in Deutschland
Bildgalerie
Migration
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Facebook
Kommentare
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Kängurus am Warsteiner Himmel
Bildgalerie
WIM 2014
SCP-Profis beim Ballonfestival
Bildgalerie
WIM 2014
Am Gleitschirm über Warstein
Bildgalerie
WIM 2014
Aus dem Ressort
Künftig „Stoßspülung“ einmal im Jahr?
Legionellen
Die Schwierigkeiten bei der Sanierung des städtischen Verbindungskanals von der Brauerei zur kommunalen Kläranlage des Ruhrverbandes beschäftigen gestern Abend die Mitglieder des Betriebsausschusses in ihrer ersten Sitzung. Dabei standen weniger die Mehrkosten im Raum, als die Frage: „Wie sicher ist...
Flüchtlinge in Rüthen denken über Hungerstreik nach
Flüchtlinge
In Rüthen im Kreis Soest gibt es nur Lob für die Notunterkunft. Schließlich ist das Schwesternhaus Maria vom Stein ein idyllisch gelegenes Haus am Stadtrand von Rüthen. Dennoch denken die Flüchtlinge über einen Hungerstreik nach. Ihnen fehlt ein Behördenakt: die Registrierung.
Sprunghafter Anstieg bei Geldbußen in Warstein 2013
Stadtkasse
Ob Kommunen ihre Haushaltskassen mit Knöllchen aufbessern fragte der CDU-Landtagsabgeordnete. Strafzahlungen in Warstein seit letzten Jahren angestiegen
Hirsch „Helmut“ macht Film-Karriere
Bilsteintal
Warstein hat einen neuen Filmstar - und zwar einen tierischen. Der Berliner Filmemacher Heinz-Günter Kieven hatte die Aufgabe, für Immobilienfirmen in Köln einen Imagefilm „Die Lichtung“ zu drehen. Bei der Motivwahl stieß er auf das Bilsteintal und den Hirschen. Der Berliner ist mehr als begeistert.
Moderne Solartechnik auch für alte Laternen
Beleuchtung
Der Bauausschuss beschäftigte sich am Mittwoch mit moderner Straßenbeleuchtung. Die LED-Technik ist nicht billig, aber dafür sinken die Stromkosten rapide und außerdem halten die Lampen länger. Ein Experte gab aufschlussreiche Informationen an die Politiker.