Das aktuelle Wetter Warstein 11°C
Wirtschaft

Warsteiner behauptet sich gegen allgemeinen Biertrend

15.01.2013 | 14:51 Uhr
Warsteiner behauptet sich gegen allgemeinen Biertrend
Abfüllung der neuen Marke "Warsteiner Herb".Foto: PR

Warstein.  „Warsteiner“ wächst wieder: „Sowohl im Inland als auch im Ausland konnte der Absatz der Marke Warsteiner um 0,5 Prozent ausgebaut werden“, berichtet das Unternehmen über das Jahresergebnis 2012 und bestätigt damit den Trend des 1. Halbjahres. Im Vorjahr war der Wert noch auf 2,7 Millionen Hektoliter gesunken.

Der Getränkeausstoß der Warsteiner Gruppe (neben der Stammmarke „Warsteiner“ unter anderem Herforder, Frankenheim Alt, Paderborner, Weissenburg, Isenbeck, König Ludwig Schloßbrauerei Kaltenberg) blieb mit 4,56 Millionen Hektolitern auf Vorjahresniveau.

Wie bereits in der Vergangenheit profitierte die Brauerei-Gruppe insbesondere vom Erfolg ihrer „Ableger“ des „Premium Verum“: Mit zweistelligen Zuwachsraten entwickelten sich die Absätze in den Segmenten Alkoholfrei und Radler nach Unternehmensangaben auch in diesem Jahr wieder deutlich besser als der Markt.

Den konsolidierten Jahresumsatz gibt die Warsteiner Gruppe für das Geschäftsjahr 2012 bei mit 530 Millionen Euro an – eine Steigerung um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damals war der Wert nach dem Verkauf des Argentiniengeschäfts auf 522 Millionen Euro gefallen.

Warsteiner Herb soll zum Wachstum für 2013 beitragen

Catharina Cramer, Geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe, ist mit den Zahlen zufrieden: „Unsere Entwicklung ist besonders erfreulich, da der deutsche Biermarkt im vergangenen Jahr erneut zurückgegangen ist.“ Dies gelte insbesondere für das deutsche Handelsgeschäft, in der die Marke „Warsteiner“ um rund zwei Prozent zulegen konnte. Das Fassbiergeschäft habe sich in einem weiterhin sehr schwierigen Umfeld auf Marktniveau bewegt.

Und auch der Ausblick ist aus Sicht der Brauereichefin erfolgversprechend. Cramer: „Mit der Einführung unserer Produktneuheit Warsteiner Herb sehe ich für 2013 weiteres Wachstumspotenzial.“

Manfred Böckmann

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Hauptverkehrsader wird am Wochenende zur Einbahnstraße
Baustelle
Es ist das Wochenende der Entscheidung bei den Kanalarbeiten an der Hauptstraße: Herrscht ab Anfang Mai wieder freie Fahrt auf Warsteins wichtigster...
Göddes Planspiel für den Sparkassen-Platz
Stadtentwicklung
Die Überlegungen im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes für Warstein sind um eine Idee reicher: Der Abriss des ehemaligen Sparkassen-Gebäudes...
Autofahrer in Warstein eingestellt auf Blitzmarathon
Blitzmarathon
Den Lippstädter Beamten Helmut Cruse und Matthias Weidemann gingen während ihrer Schicht beim Blitzmarathon in Warstein wenige Temposünder ins Netz.
Jugendliche suchen das Beratungsgespräch
Beratungsstelle
388 Fälle registrierte die Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder im vergangenen Jahr. Tipps gibt es bereits nach kurzer Wartezeit.
Innenrenovierung wird zum Großprojekt
Suttrop
Ein Großprojekt hat die Kirchengemeinde Suttrop vor; Die Innenrenovierung ihrer Pfarrkirche. Derzeit wird der Ist-Zustand aufgenommen.
Fotos und Videos
Blitzmarathon in Südwestfalen
Bildgalerie
Blitzmarathon 2015
Wohlfühlen im Sauerland
Bildgalerie
Fotowettbewerb
Tierische Rettung in Warstein
Bildgalerie
Feuerwehr
Kleiner Nicki steckte im Rohr
Bildgalerie
Hundeglück
article
7484282
Warsteiner behauptet sich gegen allgemeinen Biertrend
Warsteiner behauptet sich gegen allgemeinen Biertrend
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/warstein/warsteiner-behauptet-sich-gegen-allgemeinen-biertrend-id7484282.html
2013-01-15 14:51
Bier,Warsteiner,Radler,Weizen,Pils,Alt,Warstein,Catharina Cramer
Warstein