Das aktuelle Wetter Warstein 22°C
WIM 2012

Ulf Wagner zündet die Feuerorgel beim Nightglow der Warsteiner Montgolfiade

01.09.2012 | 15:00 Uhr
Pyrotechniker Ulf Wagner erwartet mit der Feuerorgel eine neue Herausforderung beim Nightglow. Foto: Hartwig Sellmann/WNM

Warstein.  Sein Hobby ist abwechslungsreich und bunt. Ulf Wagner kreiert jedes Jahr zwei große Feuerwerke für die Warsteiner Montgolfiade. Seit acht Jahren ist er am Hillenberg der verantwortliche Pyrotechniker. Die WIM 2012 wird für ihn eine besondere Herausforderung. Wagner wagt das Experiment, mit einer spektakulären Feuerorgel zu spielen.

Bei den Nightglows sollen dann die Funken der Begeisterung auf Piloten und Besucher überspringen. Wenn die Ballonhüllen des Nachtglühens für ein paar Minuten dunkel bleiben, zischen Feuerstrahlen aus 15 Gasprojektoren, die in einer Reihe von fünf bis sechs Metern auseinander stehen. Maximal zwei Minuten dauert das Intermezzo nur. „Die Feuerorgel soll ja eine spannende Sache für die Zuschauer sein“, sagt Ulf Wagner.

Überraschungseffekte muss er mit dem Instrument über die Musik-Trailer setzen. Farbkompositionen wie in einem Feuerwerk bietet ihm die Feuerorgel nicht. Wagner: „Meine Möglichkeiten sind begrenzt. Die Anlage verbraucht ja auch einiges an Gas.“ Über ein Laptop gesteuert könne er die Orgel höchstens „ein Mal lang aufmachen“ und ein Mal ihre Feuerwelle abschießen.

Dazu erklingt der Rock-Klassiker „Music“ von John Miles und das Stück „Mission Impossible“ aus dem gleichnamigen Kinofilm. Ulf Wagner hat den richtigen Rhythmus schnell gefunden. Sein Feuerorgel-Werk steht. „Die Probe war gut, alles hat funktioniert.“ Am Samstag kann es losgehen.

Spektakuläre Feuerwerke bei der WIM

Für Ulf Wagner wird das ein sehr aufregender Abend. Nach dem Nightglow mit der Feuerorgel-Show warten wieder zigtausend Besucher auf das spektakuläre Eröffnungsfeuerwerk bei der WIM. Wagner fackelt es mit seinen Kollegen Daniel Schilling aus Dortmund und Christian Bende aus Sundern am Himmel ab. Fast eine Viertelstunde lang verzaubern die drei Pyrospezialisten das Publikum. Auch das Abschlussfeuerwerk eine Woche später ist eine Augenweide bei der Montgolfiade.

Countdown zur Montgolfiade

Ulf Wagner bereitet sich wochenlang akribisch auf seine Performance vor. Ein perfektes Feuerwerk gelingt nur mit der richtigen Musik. Die Lieder müssen zu den bunten Feuerpilzen passen. „Man hangelt sich an der Musik lang“, sagt Wagner. Eine Mischung aus Rock, Pop und Klassik schneidet er sich am PC zusammen. Manchmal arbeitet er die ganze Nacht durch. Wagner stimmt die Mitschnitte zu den Farben seiner Feuerwerke ab. Am Ende werde eine Show daraus mit leisen und lauten Farbtönen.

Material lagert im Sprengstoffbunker

Ulf Wagner mit den Instrumenten für die Feuerorgel. Beim Nightglow brennt er sie ab. Foto: Hartwig Sellmann/WNM

„Feuerwerk ist viel Kreativität. Man muss Spaß daran haben“, verrät der 35-Jährige. Ulf Wagner war schon als Kind von Lichtspielen und Tonträgern begeistert. Durch Zufall bekam er vor zehn Jahren die Chance zur Ausbildung als Pyrotechniker. 250 Feuerwerke hat er mittlerweile abgebrannt. Das Material lagert in einem Sprengstoffbunker. Bei den Events wird es streng bewacht. Wagner: „Sobald Pyrotechnik aufgefahren ist, muss jemand von uns vor Ort sein.“ Die Sicherheit sei das A und O jeder Feuershow. Ein Feuerwerk-Aufbau dürfe nie zur Routine werden.“ Trotz aller Erfahrung bleibe immer ein Restrisiko: „Du bist von der Technik der Zündanlage abhängig. Wenn die streikt, geht nichts mehr."

Bis jetzt besaßen Ulf Wagner und seine Teams immer Glück. Pannen gab es nie: „Ich freue mich, wenn alles geklappt hat, Applaus von den Zuschauern kommt und die Leute zufrieden sind.“ Der Student für Fertigungstechnik hat sein Hobby zu einer Berufung gemacht. Und langweilig wird ihm dabei nie.

Hartwig Sellmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Gemäuer der Kreuzbergkapelle wird neu verfugt
Bauarbeiten
Für rund 17 000 Euro lässt die Kapellenkommission der Schützenbruderschaft Sichtigvor dieser Tage das Mauerwerk der Kreuzbergkapelle neu verfugen. Damit die Arbeiten pünktlich zum Schützenhochamt am Samstag abgeschlossen sind, nehmen die Helfer großen Aufwand in Kauf.
Öffentliche Toiletten in Warstein versprühen keinen Glanz
WC-Check
Die WP-Redaktion hat sich einen Eindruck vom Zustand der beiden öffentlichen WCs im Stadtgebiet gemacht. Obwohl sie laut Stadtverwaltung täglich gereinigt werden, prägen siffige Böden und Waschbecken, defekte Seifenspender und Vandalismus-Spuren das Bild in den Toiletten.
Im Bilsteintal eine Familie gefunden
Ökologisches Jahr
Es ist vergangen wie im Fluge: Für Nina Schomburg und Lena Hoffeld endet das Freiwillige Ökologische Jahr im Bilsteintal. Die beiden ziehen Bilanz.
Peter Eickhoff ist der Regenkönig von Belecke
Schützenfest
Peter Eickhoff ist der Regenkönig von Belecke: Mit dem 99. Schuss holte der 44-jährige ehemalige Kompanieführer der Nordkompanie am Montag vormittag den Vogel zu Boden. Damit steht der Inhaber eines Elektronik-Fachhandels genau 25 Jahre nach seinen Eltern an der Spitze der Belecker Bürgerschützen.
Letztes Konzert in der Piano-Bar
Piano-Bar
Zur vermutlich letzten Live-Veranstaltung in der Piano-Bar lockte die Punk’n’Roll-Band „Pocahontas on Crack“ aus Lippstadt sowie die Hardrockband „Tribute“ zahlreiche Musikfans in die Szenekneipe.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Peter Eickhoff regiert die Bürgerschützen
Bildgalerie
Schützenfest in Belecke
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Vogelschießen in Allagen
Bildgalerie
Schützenfest
Warstein feiert den WM-Triumph
Bildgalerie
WM-Party