Das aktuelle Wetter Warstein 10°C
Warsteiner Herbst

Stadtfest statt Warsteiner Herbstkirmes - Keine Langeweile auf dem Marktplatz

21.09.2012 | 17:59 Uhr
Stadtfest statt Warsteiner Herbstkirmes - Keine Langeweile auf dem Marktplatz
Aus der Kirmes wird ein Stadtfest: Der Vorstand des Verkehrs- und Gewerbevereins Warstein mit Christoph Schnitt-Nüse (l.) an der Spitze präsentiert das neue Konzept.Foto: Manfred Böckmann

Warstein. Gleichwohl ist das Gremium davon überzeugt, den richtigen Weg zu gehen – der Schwerpunkt liegt künftig nicht mehr auf den großen Fahrgeschäften (bei denen es immer mehr Platzprobleme durch strengere Vorschriften gab), sondern auf Attraktionen für die jüngeren Besucher und einem Unterhaltungsprogramm auf der Bühne. Die wird vor der Pankratius-Kirche aufgebaut und soll damit auch die ältere Generation locken – und zum Bleiben animieren.

„Die vorhandenen und genehmigten Stellflächen in der Innenstadt reichen nicht aus, um moderne, attraktive Fahrgeschäfte mit entsprechend großen Ausmaßen aufzustellen“, betont Schmitt-Nüse. „Deshalb liegt der Schwerpunkt 2012 bei kleinen Kindern, denen wir mit Kinderkarussell, Kinderschleife, Trampolin, Eisenbahn und Spielgeschäften ein Angebot bieten möchten.“

Gleichzeitig ist die Brauerei weiter mit im Boot, sorgt mit Hopfenkönigin, Brauertaufe und Brauerfestumzug für Kontinuität. „Wir freuen uns, dass wir die Brauerei mit dem neuem Konzept wieder für unser Fest gewinnen können“, so der Vorsitzende.

Mehr Flexibilität

Marktmeister Ulrich Geisler sieht im neuen Namen des Stadtfestes „Warsteiner Herbst“ einen wichtigen Vorteil: „Wir haben jetzt mehr Flexibilität, um den Leuten Unterhaltung zu bieten.“

Mit dabei sind auch Warsteiner Gruppen - im kommenden Jahr sollen frühzeitig Gespräche geführt werden, damit diese dann noch stärker eingebunden werden können.

Vor der Pankratius-Kirche steht eine 50 Quadratmeter große Bühne für unterschiedlichste Programmpunkte zur Verfügung. Am Freitag, 19. Oktober, findet um 16.30 Uhr die Eröffnung mit Fassanstich (durch Bürgermeister Gödde und Ortsvorsteherin Wiese) unter Begleitung der Spielleutevereinigung statt. Zauberer Carsten Risse zeigt seine Künste. Am Samstag sind der MGV 1858 sowie – in bewährter Form – die „Blechschänder“ dabei. Abends gibt’s ein großes Platzkonzert mit der niederländischen Formation „Voorwaarts“ aus Swaartsluis.

Der Krammarkt, Höhepunkt des Montags, soll bereits am Sonntag starten; dann haben auch die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet, rollt der Brauerumzug durch Warstein. Am Montag unterhält das Seniorenorchester Soest beim musikalischen Frühschoppen; von 14 bis 18 Uhr schließt sich ein Kindertrödel an. Außerdem gilt an diesem Tag von 14 bis 15 Uhr das Motto „einmal kaufen, zweimal fahren“.

Für die Bewirtung – von den typischen Imbissbuden einmal ganz abgesehen – sorgt Erlebnisgastronom Frank Philipp und die Cocktailbar vom Veranstaltungsservice Patrik Risse.

Manfred Böckmann



Kommentare
30.09.2012
04:40
Stadtfest statt Warsteiner Herbstkirmes - Keine Langeweile auf dem Marktplatz
von bluppdidupp | #1

Welche Fahrgeschäfte (abseits vom Kinderzeug) kommen denn?

Aus dem Ressort
Bullerteichfreunde bieten Steine für alle Zipperlein
Festwochenende
Leiden Sie an morschen Knochen oder klagen über Haarausfall und Hauterkrankungen? Die Warsteiner Bullerteichfreunde können da vielleicht Abhilfe schaffen. „Es soll auch mal etwas zu lachen geben“ meinte Manfred Gödde, Ideengeber der selbst kreierten „Warsteiner Energiesteine“.
Der 1. Weltkrieg aus privater Sichtweise
Geschichte
Der blutigste Tag in der Geschichte des Kirchspiels jährt sich heute zum 100. Mal. Drei Wochen nach Kriegsbeginn starben am 22. August 1914 acht junge Männer aus dem Kirchspiel. An sie und die Auswirkungen des 1. Weltkriegs auf das Möhnetal erinnert Ortsheimatpfleger mit einem 100-seitigen...
Sekundarschule startet in ihr erstes Schuljahr
Bildung
Aufbruch in eine neue Ära: Die Sekundarschule im Schulzentrum Belecke ist offiziell gestartet. Am Donnerstag begrüßte Schulleiter Marcus Schiffer 87 Schüler und ihre Eltern zum Auftakt in eine Schulkarriere, die es in dieser Form in der Wästerstadt noch nicht gab.
Gelände an der Rofuhr ist Treffpunkt für Kinder und Eltern
Spielplatz-Serie
Fast nur Lob haben die Eltern für den Spielplatz an der Rofuhr in Sichtigvor übrig. Lage, Vielfalt und Zustand der Spielgeräte machen das Gelände zu einem beliebten Treffpunkt für Kinder und Eltern. Nur ein Fußballtor wirkt wie ein Schildbürger-Streich.
Kunst schlägt Brücken der Freundschaft
Kultur
Arbeiten von Künstlern aus den Partnerstädten St. Pol und Warstein werden ab Donnerstag, 28. August, im Rahmen der Ausstellung „Freundschaft - Amitié“ in der Volksbank Warstein gezeigt. Am Mittwoch sichteten Marita Mues und Birgit Wüllner die Kunstwerke - und erlebten manche Überraschung.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Start der Sekundarschule
Bildgalerie
Eröffnung
Kompaniefest lockt
Bildgalerie
Fröhlicher Sommerabend
Plattdeutscher Nachmittag
Bildgalerie
Brauchtum
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon