Das aktuelle Wetter Warstein 16°C
Warstein

Rüthener wegen Kinderpornografie verurteilt

15.03.2013 | 00:19 Uhr

Rüthen. Das Amtsgericht Warstein hat einen 52-jährigen Rüthener wegen des Erwerbs und Besitzes von Bildern mit kinderpornografischem Inhalt verurteilt. Aufgrund seines Geständnisses sowie nicht vorhandener Vorstrafen erhielt der Angeklagte eine relativ geringe Freiheitsstrafe von lediglich 5 Monaten. Diese setzte Richter Weidlich zur Bewährung aus. Die Bewährungszeit beträgt drei Jahre. Außerdem muss der Mann 1500 Euro an den Kinderschutzbund Rüthen zahlen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte sich aktiv um die Beschaffung von Bildern junger Mädchen bemüht hatte, die sie in „unnatürlichen Posen unter Darbietung ihrer Intimzone“ zeigten. Diesen Vorwurf hatte der Angeklagte bestritten, den Besitz jedoch eingeräumt. Die Strategie der Verteidigung sah offenkundig vor, den Besitz als nicht beabsichtigt darzustellen. Der Angeklagte sammle über ein automatisches Suchprogramm FKK-Bilder, dies ist legal. Rund 400.000 solcher Bild- und Videodateien waren auf Laptops und externen Festplatten gespeichert. Von den 27 illegalen Bildern, die entblößte junge Mädchen zeigten, habe der Angeklagte nichts gewusst, sagte er aus. Das Suchprogramm habe keine entsprechende Filterfunktion.

Staatsanwalt droht mit PC-Gutachten

Diese Argumentation stieß bei Richter Weidlich und Staatsanwalt Becker auf wenig Gehör. Die Polizei hatte neben den Dateien auch den E-Mail-Verkehr des Angeklagten ausgewertet. Der 52-Jährige stand in Kontakt mit einem Mann, gegen den offenbar wegen der Verbreitung von Kinderpornos ermittelt wird. In der Konversation per E-Mail schrieb der Angeklagte, er favorisiere Bilder von Mädchen in der Altersgruppe 8 bis 13. Richter Weidlich sah es damit als sehr wahrscheinlich an, dass es sich bei dem Besitz der Bilder nicht lediglich um ein Versehen oder einen dummen Zufall gehandelt habe.

„Sie stehen hier nicht unschuldig vor Gericht“, konstatierte Staatsanwalt Becker schließlich in seinem Plädoyer. Zuvor hatte er dem Angeklagten angedroht, ein PC-Gutachten zur Nutzung der Dateien in Auftrag zu geben. Wenn sich bewahrheite, das die Dateien geöffnet worden seien, würde dies die Schuld des Angeklagten beweisen. Daraufhin lenkte der Angeklagte ein.

Timo Baudzus

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Feuerwehrübung Stadt Rüthen
Bildgalerie
Feuerwehr
Bundesschützenfest 2016
Bildgalerie
Tradition
article
7724889
Rüthener wegen Kinderpornografie verurteilt
Rüthener wegen Kinderpornografie verurteilt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/warstein/ruethener-wegen-kinderpornografie-verurteilt-aimp-id7724889.html
2013-03-15 00:19
Warstein