Das aktuelle Wetter Warstein 10°C
7,2-Mio.-Baustelle

Rückhaltebecken im Zeitplan

11.09.2012 | 21:00 Uhr
Rückhaltebecken im Zeitplan

Warstein. Konkrete Züge nimmt das Hochwasserrückhaltebecken an, das vor den Toren Warsteins errichtet wird. Zumindest mit dem Bau des oberen Beckens an der Brauerei-Zufahrt sind die Arbeiter schon ein großes Stück voran gekommen. „Wir liegen voll und ganz im Zeitplan. Ich bin mit dem bisherigen Verlauf rundum zufrieden“, erklärte Norbert Hurtig, Kreis-Sachgebietsleiter für Wasserwirtschaft.

Die Fertigstellung des oberen Beckens soll bis Mitte 2013 realisiert werden. Die Arbeiten am zweiten – sogenannten unteren Becken – im Wideytal werden aller Voraussicht nach 2014 abgeschlossen sein. Bis dahin müssen noch einige umfangreiche Arbeitseinsätze geleistet werden. Lediglich über den Zeitraum der WIM wurden laut Hurtig die Erdarbeiten unterbrochen, während die Betonarbeit planmäßig fortgesetzt wurden.

Aktuell werden am oberen Becken die Betonarbeiten für den Durchflussbereich ausgeführt – jener Stelle, an der sich später die Messinstrumente zur Steuerung des Abflussmechanismus befinden. Auch die Fundamentierungsarbeiten für den Bau des Betriebsgebäudes, in dem im Falle eines Anstauens der Stauwärter sitzen wird, laufen auf Hochtouren.

Unmengen an Baumaterialien sind bislang schon an Warsteins größter Baustelle verbraucht worden. So wurden für das zu Zweitdrittel fertig gestellte obere Becken bisher gut 1500 Quadratmeter Schalung, 1150 Kubikmeter Beton und rund 960 Tonnen Stahl verbraucht. Auch das nicht einmal zur Hälfte fertig gestellte untere Becken, hat bereits zahlreiches Material verschlungen. 500 Quadratmeter Schalung, 1200 Kubikmeter Beton sowie 250 Tonnen Stahl wurden hierfür bis dato in Anspruch genommen.

Georg Giannakis



Kommentare
Aus dem Ressort
Jugendherberge zu „erhaltenswertem Gebäude“ erklärt
Bilsteintal
Die alte Jugendherberge im Bilsteintal ist durch die Stadt Warstein als so genanntes „erhaltenswertes Gebäude“ anerkannt worden. Damit ist die Voraussetzung dafür geschaffen, dass die Landesregierung finanzielle Mittel für die Instandsetzung und Sanierung zur Verfügung stellen kann.
Interessent für ehemaligen Rewe-Markt in Belecke
Leerstand
Nach vier jahren Leerstand im ehemaligen Rewe-Markt In den Kämpen zeichnet sich jetzt ab, dass das Areal wieder genutzt wird. Ob die alten Räume wieder bezogen werden oder ein Neubau geplant ist, ist bislang allerdings noch offen.
Gute Noten für das Waldfreibad-Konzept
Tourismus
Als realistisch, vernünftig und wohl durchdacht sieht Dr. Hartwig Carls-Kramp, Vorsitzender des Netzwerks Bürgerbäder und gleichzeitig Vorsitzender des Fördervereins des Elsebades in Schwerte, das Konzept des Betreibervereins „Waldfreibad Hirschberg“ an. Vorsitzender Norbert Dittmann hofft nun, dass...
Gleich drei katholische Büchereien versorgen das Möhnetal
Tag der Bibliotheken
Allagen, Belecke, Sichtigvor – drei katholische öffentliche Büchereien (KöB) gibt es im Pastoralverbund Möhnetal. Die KöBs sind beliebte Anlaufpunkte in den Dörfern und blicken bereits auf eine lange Geschichte zurück. Ein Streifzug durch die Lesewelten des Möhnetals.
Singen mit der „Plattdeutschen Gitarre“
Unterricht
Die „Plattduitske Schaule“ will den Jüngeren die Belecker Mundart beibringen. Ein Unterrichtsbesuch
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Wir sind Warstein!
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Brauer-Taufe & Stadtlauf
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Brauer-Umzug in Warstein
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung