Das aktuelle Wetter Warstein 20°C
Blitzmarathon

Gewarnt und doch ertappt beim Blitzmarathon im Stadtgebiet Warstein

24.10.2012 | 13:25 Uhr
Gewarnt und doch ertappt beim Blitzmarathon im Stadtgebiet Warstein
An sechs Stellen im Warsteiner Stadtgebiet wurden am Mittwoch die Fahrzeuge im Rahmen des "Blitzmarathons" kontrolliert. Christiane Hecker hat ein wachsames Auge auf den fließenden Verkehr.Foto: Manfred Böckmann

Suttrop. Am Gerichtsweg (unweit der Grundschule) erwischte es am ganz frühen Morgen gleich vier Autofahrer, im Bereich des Kahlenbergsweges (DRK-Heim) waren zwei Autofahrer zu schnell. An der Kreisstraße in Suttrop blieb eine Geschwindigkeitsüberschreitung (ganz wenige Stundenkilometer zu viel wurden übersehen) aus. Christiane Hecker maß fleißig, Kollegin Vera Traud wartete mit Kelle darauf, Autofahrer anzuhalten und Thomas Makrutzki im Bulli, Verwarnungen zu schreiben und (bargeldlos) zu kassieren.

Doch der Standort an der Kreisstraße Ecke Hahnewall war bedingt durch die Baustelle mit Ampelschaltung äußerst ungünstig gewählt, so dass die Polizisten die Messstelle etwas weiter in Richtung Suttrop-Zentrum verlagerten. Dort stand das blaue Einsatzfahrzeug so deutlich, dass vermutlich der, der die vielen Hinweise nicht gelesen (oder wieder vergessen) hatte, von anderen Autofahrern „gewarnt“ werden konnte. „Wer jetzt noch zu schnell fährt, ist selber Schuld“, betonen die Beamten angesichts des 3. Blitzmarathons. Und wer weiß, dass eine Baustellenampel folgt, rast offenbar erst recht nicht auf der Kreisstraße.

Berührungsängste kennt der Bürger – zumindest an diesem Tag – offenbar nicht. Einige seien gekommen, um sich die Funktion des Messgerätes erklären zu lassen, schildert Thomas Makrutzki seine Erfahrungen. Und die, die es erwischt hat, nehmen es locker: „Ich hab’s gewusst“, meinte etwa ein Heranwachsender. „Mama hatte es mir noch gesagt: Fahr’ vorsichtig!“ 15 Euro sind jetzt fällig – und verheimlichen lässt sich die Ordnungswidrigkeit nicht: „Wir machen Onlinebanking!“

Das Wort „Abzocke“ haben die kontrollierenden Beamten „noch nie“ gehört. Vor allem wenn der Hintergrund erklärt wird sehen es die Betroffenen ein, hat der erfahrene Polizist festgestellt. Und fahren hoffentlich künftig langsamer.

Manfred Böckmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Mit dem Wassereimer auf den Stadtberg
Kultur
Sie erinnern an vergangene Zeiten und Ereignisse, lassen Geschichte lebendig werden – und sie sind ein beliebtes Foto-Motiv: Denkmäler in Warstein. Diese Kunstwerke machen neugierig, sich mit der Geschichte der Orte, der Menschen, die in ihnen lebten zu beschäftigen. In unserer Serie stellen wir...
Warsteiner Parteien auf der Suche nach jungen Mitgliedern
Politik
Trotz Bundestags- und Kommunalwahl haben die Warsteiner Parteien und Wählergruppen kaum neue Mitglieder gewonnen. Immerhin konnten die Mitgliederzahlen konstant gehalten werden. Die meisten Stadtverbände vermissen insbesondere junge Mitglieder.
„Regenbogen“ schließt – Konzentration auf spritiuelle Arbeit
Arbeit
Antonie Frenz, Inhaberin des Geschenkartikel-Ladens „Regenbogen“ an der Hauptstraße 74, gibt Ende Oktober ihr Ladenlokal auf, um sich stärker ihrer Arbeit als spirituelle Beraterin zu widmen. Jetzt sucht die 78-Jährige nach einem Nachmieter für den 66 Quadratmeter großen Laden.
Hohe Würdigung eines „Unermüdlichen“
Bundesverdienstkreuz
Gerd Flaig, Fraktionsvorsitzender der SPD im Warsteiner Rat, ist von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. In der Villa Plange in Soest erhielt der 71-Jährige am Mittwoch die Auszeichnung aus den Händen von Kreisrechtsdirektor Ralf Hellermann.
Gäste schwärmen von Ausstattung und Landschaft
Serie: Übernachten in...
Insgesamt 13 Ferienwohnungen vermietet Familie Haarhoff in dem Häuserkomplex am Marmorweg in unmittelbarer Nachbarschaft zu Haus Dassel. Direkt am Waldrand gelegen ist der idyllische Garten einer der schönsten Orte, in dem die Feriengäste hier ihre Zeit verbringen können.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Peter Eickhoff regiert die Bürgerschützen
Bildgalerie
Schützenfest in Belecke
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Vogelschießen in Allagen
Bildgalerie
Schützenfest
Warstein feiert den WM-Triumph
Bildgalerie
WM-Party