Das aktuelle Wetter Warstein 9°C
WIM 2012

Ehrengast Eckhard Uhlenberg hebt zur Ballonfahrt bei der Montgolfiade ab

04.09.2012 | 17:41 Uhr
Abflug zur Ballonfahrt bei der Warsteiner Montgolfiade im Ballon von Pilot Thorsten Sprenger aus Allagen in die Luft: Friedrich Uhlenberg, Andreas Bruck, Eckhard Uhlenberg, 1. Vizepräsident des NRW-Landtags, sowie Lukas Löer ebenfalls aus Allagen, Deutscher Vizemeister im Mannschaftszeitfahren im Bahnradrennfahren.Foto: WIM

Warstein.   Die 22. Warsteiner Montgolfiade läuft weiter auf Hochtouren. Fast 100 Ballone entschwanden am Donnerstagfrüh in den Himmel. Der Regen am Mittwoch verhinderte den Morgenstart vom Paderborner Flughafen. Doch abends konnten immerhin noch 26 Heißlüfter abheben. In einem Korb saß Landtagsvizepräsident Eckhard Uhlenberg.

Ehrengast Eckhard Uhlenberg packte beim Aufrüsten des Ballons kräftig mit an. Kurz danach stieg er mit Pilot Thorsten Sprenger aus Allagen auf in den Himmel. Mit im Korb standen Friedrich Uhlenberg, und Andreas Bruck sowie Lukas Löer ebenfalls aus Allagen. Er ist Deutscher Vizemeister im Mannschaftszeitfahren im Bahnradrennfahren.

Nach der Landung und Rückkehr zum Montgolfiade-Gelände erlebte die Crew das zündende Candlelightglow mit 56 Brennern. Auf das Nigthglow verzichten die Veranstalter der WIM wegen der am Mittwoch ausnahmsweise nicht ganz so stabilen Wetterlage.

Am Dienstag Abend kamen die Ballon-Fans aus Nuttlar und Umgebung auf ihre Kosten, denn in diese Richtung entschwanden am späten Nachmittag 121 Heißlüfter. Einmal mehr zeigte sich, dass der Start am Freitag nur ein Ausrutscher gewesen sein kann – seitdem sind die Wetterbedingungen optimal für die Ballöner.

59 Ballone stiegen am Dienstagmorgen in den Himmel

Die Warsteiner Montgolfiade läuft auf Hochtouren. Am Wochenende geht es in den Endspurt. Foto: Sellmann/WNM

Auch am Morgen herrschte fast schon Hochbetrieb auf dem Montgolfiadegelände: 59 „Kugeln“ wurden aufgerüstet und entschwebten mit ihren Passagieren in den Himmel über Warstein. Und sollten sich die Wetterfrösche nicht ganz doll irren, wird es auch beim Rest der Woche keine Beeinträchtigungen mehr geben.

Wer es nicht zum Startplatz geschafft hat – oder schlicht einmal eine andere Perspektive sucht, dem seien die umliegenden Erhebungen empfohlen. Auch der Lörmecketurm bietet sich als eine ideale Aussichtsplattform am, wenn denn der Wind die Heißlüfter in Richtung Meschede treibt.

In den vergangenen Tagen ging es eher in Richtung Haar. Kein Wunder, dass Beobachtungsposten dort heiß begehrt waren. Den ultimativen Blick gibt es natürlich von oben. Als Mitfahrer in einem der vielen Heißluftballone auf der WIM.

Ballon-Festival in Warstein
Ballonfahrt über den Wolken

Manfred Böckmann, Hartwig Sellmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Lioba-Schüler werden zu Windkraft-Experten
Ferienaktion
Zusammen mit einer Schülern aus St. Pol haben die Kinder in der Ganztagsbetreuung der Lioba-Schule in den Osterferien viel über Windenergie gelernt – und sogar eigene kleine Windräder gebaut. Die Bürgerstiftung unterstützte das Projekt mit einer Spende. Das eigentliche Highlight der Aktion steht...
Ehemaliges Taxiunternehmen unterschlägt Briefe mit Geld
Polizei
Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit wegen mehrerer Betrugsfälle gegen ein ehemaliges Warsteiner Taxiunternehmen. Warsteiner Bürger meldeten der Post bereits ab Februar nicht zugestellte Briefsendungen, wobei es sich um Glückwunsch- oder Kondolenzschreiben mit darin enthaltenen Geldbeträgen...
Lizenzjagdbezirke sollen Jägern Anreiz bieten
Jagd
Drei Jahre sind eine überschaubare Zeit – für einen Jäger, der sich mit der Überlegung trägt, eine Jagd zu pachten, aber auch für die Stadt Warstein, die mit einer kurzen Laufzeit besser ein Auge auf die Lizenznehmer haben kann. Daher hat sich der Forstausschuss in seiner letzten Sitzung im...
Unternehmen übertragen Deutschland-Spiele in die Kantine
Fußball-WM
Wegen der Zeitverschiebung beginnen die WM-Spiele in diesem Jahr nach deutscher Zeit erst am späten Abend oder in der Nacht. Gewerkschaften fordern ein Entgegenkommen der Arbeitgeber, was die Arbeitszeiten angeht. Viele Warsteiner Unternehmer versprechen Flexibilität.
Bürger in Allagen sorgen sich um Container im Gammel-Look
Schandfleck
Allagens Ortsvorsteher Peter Linnemann moniert den Zustand der Glascontainer. Mehrere Bürger haben ihn auf die dreckigen Objekte an den Einfahrtsstraßen der Ortschaften im Möhnetal angesprochen. Jetzt ergriff er die Initiative und hakte nach.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Die besten Kegler Warsteins
Bildgalerie
Kegelstadtmeisterschaft...
Zentimeterarbeit auf der Straße
Bildgalerie
Schwertransport
25 Jahre Mixed Voices
Bildgalerie
Jubiläum