Das aktuelle Wetter Warstein 14°C
WIM 2012

Ehrengast Eckhard Uhlenberg hebt zur Ballonfahrt bei der Montgolfiade ab

04.09.2012 | 17:41 Uhr
Abflug zur Ballonfahrt bei der Warsteiner Montgolfiade im Ballon von Pilot Thorsten Sprenger aus Allagen in die Luft: Friedrich Uhlenberg, Andreas Bruck, Eckhard Uhlenberg, 1. Vizepräsident des NRW-Landtags, sowie Lukas Löer ebenfalls aus Allagen, Deutscher Vizemeister im Mannschaftszeitfahren im Bahnradrennfahren.Foto: WIM

Warstein.   Die 22. Warsteiner Montgolfiade läuft weiter auf Hochtouren. Fast 100 Ballone entschwanden am Donnerstagfrüh in den Himmel. Der Regen am Mittwoch verhinderte den Morgenstart vom Paderborner Flughafen. Doch abends konnten immerhin noch 26 Heißlüfter abheben. In einem Korb saß Landtagsvizepräsident Eckhard Uhlenberg.

Ehrengast Eckhard Uhlenberg packte beim Aufrüsten des Ballons kräftig mit an. Kurz danach stieg er mit Pilot Thorsten Sprenger aus Allagen auf in den Himmel. Mit im Korb standen Friedrich Uhlenberg, und Andreas Bruck sowie Lukas Löer ebenfalls aus Allagen. Er ist Deutscher Vizemeister im Mannschaftszeitfahren im Bahnradrennfahren.

Nach der Landung und Rückkehr zum Montgolfiade-Gelände erlebte die Crew das zündende Candlelightglow mit 56 Brennern. Auf das Nigthglow verzichten die Veranstalter der WIM wegen der am Mittwoch ausnahmsweise nicht ganz so stabilen Wetterlage.

Am Dienstag Abend kamen die Ballon-Fans aus Nuttlar und Umgebung auf ihre Kosten, denn in diese Richtung entschwanden am späten Nachmittag 121 Heißlüfter. Einmal mehr zeigte sich, dass der Start am Freitag nur ein Ausrutscher gewesen sein kann – seitdem sind die Wetterbedingungen optimal für die Ballöner.

59 Ballone stiegen am Dienstagmorgen in den Himmel

Die Warsteiner Montgolfiade läuft auf Hochtouren. Am Wochenende geht es in den Endspurt. Foto: Sellmann/WNM

Auch am Morgen herrschte fast schon Hochbetrieb auf dem Montgolfiadegelände: 59 „Kugeln“ wurden aufgerüstet und entschwebten mit ihren Passagieren in den Himmel über Warstein. Und sollten sich die Wetterfrösche nicht ganz doll irren, wird es auch beim Rest der Woche keine Beeinträchtigungen mehr geben.

Wer es nicht zum Startplatz geschafft hat – oder schlicht einmal eine andere Perspektive sucht, dem seien die umliegenden Erhebungen empfohlen. Auch der Lörmecketurm bietet sich als eine ideale Aussichtsplattform am, wenn denn der Wind die Heißlüfter in Richtung Meschede treibt.

In den vergangenen Tagen ging es eher in Richtung Haar. Kein Wunder, dass Beobachtungsposten dort heiß begehrt waren. Den ultimativen Blick gibt es natürlich von oben. Als Mitfahrer in einem der vielen Heißluftballone auf der WIM.

Ballon-Festival in Warstein
Ballonfahrt über den Wolken

Manfred Böckmann, Hartwig Sellmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Zwischen Bürger-Engagement und Kostenersparnis
Sommer-Interview
Es ist ein Spagat, den Manfred Gödde versucht: Einerseits braucht es mehr Bürgerbeteiligung, um die Stadt lebenswert zu erhalten; andererseits sieht der Bürgermeister überall neue Kosten auf sich zukommen. Im letzten Teil des WP-Interviews spricht er üben jenen schmalen Grat zwischen notwendigen...
Patrick Risse kritisiert Ungleichbehandlung durch die Stadt
Public Viewing
Weil er mehr Sicherheitskräfte aufbringen musste als die Veranstaltungen im Möhnetal, beschwert sich Patrick Risse, Veranstalter des Public Viewings zur Fußball-WM an der Sauerlandhalle, über das Ordnungsamt. Leiterin Roswitha Wrede entgegnet: „Die Veranstaltungen waren unterschiedlich.“
Verwaltung drängt zu mehr Digitalem in der Ratsarbeit
Politik
Schon 2013 hatte die SPD-Fraktion einen Antrag zu papierloser Ratsarbeit gestellt. Stattdessen sollten die Mitglieder mit Tablet-Computern ausgerüstet werden. Passiert ist seitdem nichts. Der neue Rat muss eine Grundsatzentscheidung fällen, doch die Fraktionen sind gespalten.
„Holländer werden sich von der Maut abschrecken lassen“
Tourismus
Im Sauerland wächst die Kritik an den Mautplänen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt – vor allem aus Sorge, dass sich niederländische Urlauber demnächst andere Reiseziele suchen. Und auch bei Hirschberger Hoteliers macht sich Unmut breit.
Historischer Sudkessel thront über Sonnenterrasse
Biergarten-Check
Wenige Meter vom Verwaltungsgebäude der Warsteiner Brauerei entfernt lädt ein kupferner Sudkessel zum Verweilen ein. Der Biergarten des Sudhauses wartet mit diesem einmaligen Eyecatcher – und mit seiner zentralen, aber dennoch ruhigen Lage – auf.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Peter Eickhoff regiert die Bürgerschützen
Bildgalerie
Schützenfest in Belecke
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Vogelschießen in Allagen
Bildgalerie
Schützenfest
Warstein feiert den WM-Triumph
Bildgalerie
WM-Party