Das aktuelle Wetter Warstein 19°C
IFA

Die größten Neuigkeiten gab es schon vorher

06.09.2012 | 20:00 Uhr
Die größten Neuigkeiten gab es schon vorher
Der größte Fernseher, bereits auf der IFA zu sehen, wird noch einmal 25 Zentimeter Bilddiagonale mehr haben. Euronics-Mitarbeiter Martin Kaurin zeigt den Zuwachs, während Niklas Brumma auf das neue Handy, das künftig den Mobilfunkstandard LTE beherrscht, hinweist.Foto: Manfred Böckmann

Belecke.   Wenn es um Neuigkeiten und Entwicklungen rund um Funk und Fernsehen geht, durfte der Blick zur IFA, der Internationalen Funkausstellung in Berlin, nicht fehlen. Die jüngste Schau ging am Mittwoch zu Ende, doch welche Ideen und Entwicklungen werden es in die Läden und – noch wichtiger – ins Wohnzimmer schaffen?

Wenn es um Neuigkeiten und Entwicklungen rund um Funk und Fernsehen geht, durfte der Blick zur IFA, der Internationalen Funkausstellung in Berlin, nicht fehlen. Die jüngste Schau ging am Mittwoch zu Ende, doch welche Ideen und Entwicklungen werden es in die Läden und – noch wichtiger – ins Wohnzimmer schaffen?

TV: Größer und klarer

Aus Sicht von Martin Kaurin hat sich im Bereich Fernseher nicht viel Neues getan, als dass nun ein großer Run auf die neuen Geräte zu erwarten wäre. „Mich hat nichts umgehauen, denn ich gebe auch nicht 10 000 Euro für ein neues TV-Gerät aus.“ Dafür gibt es dann aber auch eine viermal so gute Auflösung wie übliche Geräte, und man kann in 3D-Qualität fernsehen, ohne eine Brille zu benutzen. Zudem ist die OLED-Technik im Kommen und die Fernseher werden immer größer (Anfang kommenden Jahres ist ein 90-Zoll-Gerät angekündigt, das auf der IFA zu sehen war). Eine Klientel, die dafür fünfstellige Beträge investiert, sieht der Experte eher nicht in der Region. Man habe vor Ort „gute Angebote gefunden“, aber keine speziellen Geräte, die Kaurin als IFA-Höhepunkte bezeichnen würde.

„Wow-Effekte bei den Kunden erwartet auch Marvin Rosier nicht, es gab „ein paar nette Neuigkeiten“, aber keine bahnbrechenden Entwicklungen. Was unter anderem daran liegen dürfte, dass viele Hersteller ihre Neuentwicklungen bereits vor der Funkausstellung an den Markt gebracht haben; Rosier nennt in dem Zusammenhang die Gesten-Steuerung bei Samsung-Geräten.

Handys: Neue Kommunikation

Ein neues Kommunikationsverfahren á la „WhatsApp“ stellte die Telekom vor. Vorteil: Es ist auch Videotelefonie möglich und die Nutzung wird nicht mit dem Datenvolumen verrechnet, erklärt Niklas Brumma eine IFA-Neuheit im Bereich Telekommunikation. Außerdem soll der noch schnellere Mobilfunk-Standard LTE bei der Telekom besser verfügbar sein – in der Region ist dies bislang über Vodafone in Teilen des Möhnetals möglich. Und es wird ein neues Betriebssystem für Handys analog dem Firefox-Internetbrowser: „Firefox OS“. Noch sei jedoch unklar, auf welchen Geräten das System demnächst laufen soll.

Andererseits hat Marvin Rosier auch nichts entdeckt, was unter die Kategorie „Dinge, die die Welt nicht braucht“ fällt. Obwohl: „Vielleicht sind die Sachen einfach in der Masse untergegangen.“

Manfred Böckmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Hoffnung ist die Sehnsucht des Lebens nach sich selbst
Ostern
Hoffnung – acht Buchstaben, die gerade jetzt eine besondere Bedeutung bekommen. Wie kaum eine andere Zeit des Jahres ist die Osterzeit verbunden mit dem Hoffen auf gute Nachrichten, assoziiert mit der Gewissheit, dass wir alle auf etwas hoffen dürfen. Ein guter Zeitpunkt also, sich einmal näher mit...
Schrumpfen der Gemeinden bedeutet Chance für die Kirche
Talk am Turm
Bei einer lebendigen Kirche gehe es weniger darum, dass man einen Pastor vor Ort hat oder Immobilien behalten wolle, vielmehr müsse man den Blick für das Wesentliche schärfen. Auf dem Weg zum Lörmecke-Turm spricht der Theologe Daniel Gerte über seinen Glauben.
Jungpolitiker wollen Gehör im Warsteiner Rat finden
Kommunalwahl
Sascha Clasen und Frederick Krieger kandidieren für die WAL. Den beiden 23-jährigen Studenten liegt viel daran, Entscheidungsprozesse der politischen Arbeit für die Bürger transparent zu machen.
Heimat kann auch ganz modern klingen
So klingt die WP
Kai Kirchhoff nimmt mit zwei knapp 20-sekündige Musikstücken an dem Wettbewerb „So klingt die WP“ teil. An der Abstimmung können unsere Leser noch bis Montag teilnehmen. Der 25-Jährige Student und Hobbymusiker hofft auf eine Platzierung uner den Top 20.
Treckerreifen und jede Menge Plastik
Umwelt
Bei der Aktion „Saubere Landschaft“ haben Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Jugendliche sowie Erwachsene in ihrem Ort und in der Umgebung aufgeräumt. Sie leisteten einen Beitrag zum Umweltschutz geleistet und haben dafür gesorgt, dass weite Teile des Warsteiner Stadtgebietes wieder...
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Die besten Kegler Warsteins
Bildgalerie
Kegelstadtmeisterschaft...
Zentimeterarbeit auf der Straße
Bildgalerie
Schwertransport
25 Jahre Mixed Voices
Bildgalerie
Jubiläum