Das aktuelle Wetter Warstein 17°C
Polizei hat eine erste Spur

Die Diebe mit dem Anhänger

28.01.2010 | 15:47 Uhr
Die Diebe mit dem Anhänger

Kreis Soest. Nach dem Einbruch in euin Juweliergeschäft in Bad Sassendorf hat die Polizei eine erste Spur: Inzwischen wurde ein Fahrradanhänger sichergestellt, mit dem die Beute abtransportiert iworden st.

Nach dem spektakulären Einbruch in das Juweliergeschäft Fischer in der Nacht zum Mittwoch hat die Polizei jetzt den Fahrradanhänger, mit dem die Beute oder das verwendete Werkzeug transportiert wurde, sicherstellen können.

Drei Täter

Es handelt sich um einen zweisitzigen Anhänger zum Kindertransport (schwarzgrau mit orangefarbenen Applikationen und Verdeck), der nach Angaben von Zeugen von einem der Täter benutzt wurde. Der Anhänger ist neuwertig und wurde möglicherweise in einem Baumarkt entwendet. Mittlerweile steht auch fest, dass es sich nicht um vier oder fünf Täter, sondern um drei Männer gehandelt hat. Zwei von ihnen sind etwa 185 cm und werden als schlank und drahtig beschrieben. Sie waren komplett schwarz gekleidet und mit Kapuzen maskiert. Der dritte Mann soll 195-200 cm groß und sehr kräftig sein.

Elektrisches Werkzeug

Dieser Täter war auch mit dem jetzt aufgefundenen Fahrradanhänger geflüchtet, der im Innenhof/Parkplatz des Eckgebäudes Kaiserstraße/Badestraße (Zugang zum Kurmittelhaus) aufgefunden wurde. Aufgrund der vorgefundenen Spuren und der Zeugenaussagen verwendeten die Täter zum Aufbrechen der Stahlrollos offensichtlich ein noch nicht bekanntes hydraulisches oder elektrisches Werkzeug. Dieses Gerät und vermutlich ein Stomaggregat wurden mit dem Fahrradanhänger abtransportiert und waren offensichtlich sehr schwer.

Geländewagen

Vermutlich wurden die Geräte dann auf dem Parkplatz am Kurmittelhaus in eines der Täterautos umgeladen. Die Ermittler der Kripo gehen mittlerweile davon aus, dass die Einbrecher mit zwei Autos unterwegs waren. Vermutlich war ein Auto auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes am Schulzenhof abgestellt, da zwei der Täter in diese Richtung flüchteten. Hier wurde vor der Tat ein Mercedes-Geländewagen der M-Klasse gesehen, dessen Scheiben nicht zugefroren waren. Dieses Auto hatte ein SO-Kennzeichen und dunkle Scheiben im Heckbereich.

Zeugen gesucht

Die Kripo stellt folgende Fragen: Wer kann nähere Angaben zu dem silbernen Geländewagen machen? Wer hat ein Fahrzeug auf dem Parkplatz an der Ecke Kaiserstraße/Badestraße gesehen, dessen Scheiben nicht zugefroren waren? Wer weiß, wo der Fahrradanhänger gekauft oder entwendet wurde? Wer hat den Verlust eines hydraulischen Hebewerkzeugs und eines Stromaggregats festgestellt? Wer kennt die Herkunft der verwendeten Brecheisen, des Vorschlaghammers oder der Spitzhacke. Die Fotos sind zu sehen im Internet unter www.polizei-nrw.de/soest. Hinweise bitte an die Polizei in Soest unter Telefon 02921-91000. (Zwei Fotos sind dem Pressebericht beigefügt.) (ws) 

Hans-Albert Limbrock



Kommentare
Aus dem Ressort
Bullerteichfreunde bieten Steine für alle Zipperlein
Festwochenende
Leiden Sie an morschen Knochen oder klagen über Haarausfall und Hauterkrankungen? Die Warsteiner Bullerteichfreunde können da vielleicht Abhilfe schaffen. „Es soll auch mal etwas zu lachen geben“ meinte Manfred Gödde, Ideengeber der selbst kreierten „Warsteiner Energiesteine“.
Der 1. Weltkrieg aus privater Sichtweise
Geschichte
Der blutigste Tag in der Geschichte des Kirchspiels jährt sich heute zum 100. Mal. Drei Wochen nach Kriegsbeginn starben am 22. August 1914 acht junge Männer aus dem Kirchspiel. An sie und die Auswirkungen des 1. Weltkriegs auf das Möhnetal erinnert Ortsheimatpfleger mit einem 100-seitigen...
Sekundarschule startet in ihr erstes Schuljahr
Bildung
Aufbruch in eine neue Ära: Die Sekundarschule im Schulzentrum Belecke ist offiziell gestartet. Am Donnerstag begrüßte Schulleiter Marcus Schiffer 87 Schüler und ihre Eltern zum Auftakt in eine Schulkarriere, die es in dieser Form in der Wästerstadt noch nicht gab.
Gelände an der Rofuhr ist Treffpunkt für Kinder und Eltern
Spielplatz-Serie
Fast nur Lob haben die Eltern für den Spielplatz an der Rofuhr in Sichtigvor übrig. Lage, Vielfalt und Zustand der Spielgeräte machen das Gelände zu einem beliebten Treffpunkt für Kinder und Eltern. Nur ein Fußballtor wirkt wie ein Schildbürger-Streich.
Kunst schlägt Brücken der Freundschaft
Kultur
Arbeiten von Künstlern aus den Partnerstädten St. Pol und Warstein werden ab Donnerstag, 28. August, im Rahmen der Ausstellung „Freundschaft - Amitié“ in der Volksbank Warstein gezeigt. Am Mittwoch sichteten Marita Mues und Birgit Wüllner die Kunstwerke - und erlebten manche Überraschung.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Start der Sekundarschule
Bildgalerie
Eröffnung
Kompaniefest lockt
Bildgalerie
Fröhlicher Sommerabend
Plattdeutscher Nachmittag
Bildgalerie
Brauchtum
Möhnesee-Triathlon 2014 - Wettkampf
Bildgalerie
Triathlon