Das aktuelle Wetter Warstein 15°C
Polizei hat eine erste Spur

Die Diebe mit dem Anhänger

28.01.2010 | 15:47 Uhr
Die Diebe mit dem Anhänger

Kreis Soest. Nach dem Einbruch in euin Juweliergeschäft in Bad Sassendorf hat die Polizei eine erste Spur: Inzwischen wurde ein Fahrradanhänger sichergestellt, mit dem die Beute abtransportiert iworden st.

Nach dem spektakulären Einbruch in das Juweliergeschäft Fischer in der Nacht zum Mittwoch hat die Polizei jetzt den Fahrradanhänger, mit dem die Beute oder das verwendete Werkzeug transportiert wurde, sicherstellen können.

Drei Täter

Es handelt sich um einen zweisitzigen Anhänger zum Kindertransport (schwarzgrau mit orangefarbenen Applikationen und Verdeck), der nach Angaben von Zeugen von einem der Täter benutzt wurde. Der Anhänger ist neuwertig und wurde möglicherweise in einem Baumarkt entwendet. Mittlerweile steht auch fest, dass es sich nicht um vier oder fünf Täter, sondern um drei Männer gehandelt hat. Zwei von ihnen sind etwa 185 cm und werden als schlank und drahtig beschrieben. Sie waren komplett schwarz gekleidet und mit Kapuzen maskiert. Der dritte Mann soll 195-200 cm groß und sehr kräftig sein.

Elektrisches Werkzeug

Dieser Täter war auch mit dem jetzt aufgefundenen Fahrradanhänger geflüchtet, der im Innenhof/Parkplatz des Eckgebäudes Kaiserstraße/Badestraße (Zugang zum Kurmittelhaus) aufgefunden wurde. Aufgrund der vorgefundenen Spuren und der Zeugenaussagen verwendeten die Täter zum Aufbrechen der Stahlrollos offensichtlich ein noch nicht bekanntes hydraulisches oder elektrisches Werkzeug. Dieses Gerät und vermutlich ein Stomaggregat wurden mit dem Fahrradanhänger abtransportiert und waren offensichtlich sehr schwer.

Geländewagen

Vermutlich wurden die Geräte dann auf dem Parkplatz am Kurmittelhaus in eines der Täterautos umgeladen. Die Ermittler der Kripo gehen mittlerweile davon aus, dass die Einbrecher mit zwei Autos unterwegs waren. Vermutlich war ein Auto auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes am Schulzenhof abgestellt, da zwei der Täter in diese Richtung flüchteten. Hier wurde vor der Tat ein Mercedes-Geländewagen der M-Klasse gesehen, dessen Scheiben nicht zugefroren waren. Dieses Auto hatte ein SO-Kennzeichen und dunkle Scheiben im Heckbereich.

Zeugen gesucht

Die Kripo stellt folgende Fragen: Wer kann nähere Angaben zu dem silbernen Geländewagen machen? Wer hat ein Fahrzeug auf dem Parkplatz an der Ecke Kaiserstraße/Badestraße gesehen, dessen Scheiben nicht zugefroren waren? Wer weiß, wo der Fahrradanhänger gekauft oder entwendet wurde? Wer hat den Verlust eines hydraulischen Hebewerkzeugs und eines Stromaggregats festgestellt? Wer kennt die Herkunft der verwendeten Brecheisen, des Vorschlaghammers oder der Spitzhacke. Die Fotos sind zu sehen im Internet unter www.polizei-nrw.de/soest. Hinweise bitte an die Polizei in Soest unter Telefon 02921-91000. (Zwei Fotos sind dem Pressebericht beigefügt.) (ws) 

Hans-Albert Limbrock



Kommentare
Aus dem Ressort
Gemeinsam die Zukunft des Ortes anpacken
Dorfkonferenz
Viele Suttroper wollen die Zukunft ihres Ortes mitgestaltetn - das zeigt die große Resonanz auf die Dorfkonferenz in Suttrop. Zu dieser eingeladen hatte der Initiativkreis, der nicht nur informierte, sondern auch zum Mitgestalten anregte.
Eine faire Mettwurst im Bio-Hofladen
Einkaufen
Die Palette im Hofladen des INI-Gutshofes ist bunt: Sattrote Tomaten liegen neben gelben Paprika, grüne Gurken, neben dunkellila-farbenen Auberginen. Hinzu kommen Salat und Obst, aber auch Wurst und Schinken. Produkte, die auf dem INI-Gutshof produziert werden und ebenso fair sind wie die Produkte...
Flüchtlingsstrom reißt nicht ab: Warsteiner Helfer in Stukenbrock
Flüchtlinge
Aufgrund des weiteren Zustroms von Flüchtlingen sowie der angespannten gesundheitlichen Situation in einigen Aufnahmestätten in NRW wurde am 5. September auf dem Gelände der Landespolizeischule Stukenbrock eine zusätzliche Unterbringungsmöglichkeit geschaffen. Auch Warsteiner Helfer sind im...
Kanalsanierung in der Kernstadt erst 2015
Legionellen
Der im Innenstadtbereich unter der B55 liegende Bereich des mit Legionellen belasteten städtischen Verbindungskanals von der Brauerei zur Kläranlage des Ruhrverbands wird nicht vor Frühjahr 2015 saniert. Die Sanierungsmaßnahmen beginnen zwar am 29. September, zunächst wird der Kanal jedoch im...
10 Tage positiver Stress machen Löser Spaß
WIM
Die WIM ist vorbei und deren Chef Hermann Löser ist zufrieden. Immerhin zehn von 18 möglichen Starts fanden auf der Montgolfiade in Warstein auch statt. Außerdem blickt Löser lieber nach vorne, schließlich wird 2015 ein Jubiläum gefeiert.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Bunter Ausklang der Montgolfiade
Bildgalerie
WIM 2014
Schnadezug in Waldhausen
Bildgalerie
Schnad
Nightglow-Finale in Warstein
Bildgalerie
WIM 2014