Das aktuelle Wetter Warstein 23°C
Wohnverbund

Das nächste Millionenprojekt

02.03.2012 | 16:33 Uhr
Das nächste Millionenprojekt
LWL investiert 2,5 Millionen Euro in den Wohnverbund: Doris Gerntke-Ehrenstein und Helmut S. Ullrich

Warstein. Das weitläufige LWL-Gelände wird zur Baustelle. Nachdem bereits vor knapp zwei Wochen eine Investition in Höhe von 11,4 Millionen Euro für den Standort verkündet wurde, werden nun weitere Millionen bewegt: Für 2,5 Millionen Euro wird Haus 04 des Wohnverbundes modernisiert.

Doch damit nicht genug: „Alle Häuser des Wohnverbundes werden in den kommenden Jahren modernisiert und saniert“, erklärte Verwaltungsdirektor Helmut S. Ulrich. Bis 2018, so die zeitliche Vorgabe, wird in Warstein gebaut.

Grundlage ist das „Konzept zur Weiterentwicklung aller Wohnverbünde“, das der Landschaftsverband im vergangenen Jahr verabschiedet hat. Ein Ziel ist es, die Zahl der stationären Betten deutlich zu senken: „Insgesamt baut der LWL 278 stationäre Betten ab“, liefert Doris Gerntke-Ehrenstein, Leiterin des Wohnverbundes Warstein den Hintergrund. 32 Betten werden allein Warstein abgebaut. Gerntke-Ehrenstein: „Gleichzeitig soll die ambulante Pflege ausgebaut werden.“

Für die Menschen, die in Warstein betreut werden, bedeutet das neue LWL-Konzept künftig vor allem eines: mehr Komfort. Die Zeit der Zweibettzimmer wird der Vergangenheit angehören. Künftig wird es nur noch Einzelzimmer mit jeweils einer eigenen Nasszelle geben. „Das“, so Gerntke-Ehrenstein, „kommt unseren Bewohnern natürlich sehr entgegen.“

Im Haus 04 werden Menschen mit psychischen Erkrankungen aufgenommen und betreut. Die meisten von ihnen sind „Dauer-Patienten“ - das heißt, sie sind aufgrund der Schwere ihrer Erkrankung nicht mehr in der Lage, ein vollständig eigenständiges Leben zu führen.

Wenn das Wetter mitspielt, sollen die Bauarbeiten bereits im April beginnen und binnen 15 Monate abgeschlossen sein. Helmut Ullrich: „Unser Ziel ist es, dass die Bewohner im Juli kommenden Jahres in das Haus zurückkehren können.“

Bis dahin werden sie in Haus 49 untergebracht, dass dafür bereits vorbereitet ist. Nach Fertigstellung des Hauses 04 werden dann die anderen Gebäude saniert

Hans-Albert Limbrock



Kommentare
Aus dem Ressort
Musik bringt Bewegung in die Wästerstadt
Kneipennacht
Zwölf Bands in zwölf Gaststätten live erleben können alle Musikfreunde und Partyfans bei der „Warsteiner Nacht“ am Samstag, 4. Oktober. Wiederbelebt wird mit diesem Event die kurze Ära der Kneipenfestivals in der Wästerstadt. Die Kernstadt und Suttrop sollen hierbei eine große Partymeile bilden.
Ein „Sauerländer Mädel“ aus Überzeugung
Heimat
Mit 19 Jahren wollte sie das, was viele junge Warsteiner wollen: Einfach mal rauskommen aus dem Leben auf dem Land, die weite Welt sehen. Heute, vier Jahre später, arbeitet Nadine Klaus als Marketingkauffrau in einem großen deutschen Unternehmen, wohnt in einer 100 Quadratmeter großen WG – in...
Vom schnellen Internet-Erfolg völlig überrollt
Handel
Zahlreiche Kameras gehen vom Warsteiner Fotoversand alltäglich aus der Wästerstadt nach ganz Europa. Rainer Erdmann ist schon lange im Netz, verlässt sich nicht allein auf seinen Laden an der Hauptstraße. Ganz im Gegenteil.
Gemeinsam die Zukunft des Ortes anpacken
Dorfkonferenz
Viele Suttroper wollen die Zukunft ihres Ortes mitgestaltetn - das zeigt die große Resonanz auf die Dorfkonferenz in Suttrop. Zu dieser eingeladen hatte der Initiativkreis, der nicht nur informierte, sondern auch zum Mitgestalten anregte.
Eine faire Mettwurst im Bio-Hofladen
Einkaufen
Die Palette im Hofladen des INI-Gutshofes ist bunt: Sattrote Tomaten liegen neben gelben Paprika, grüne Gurken, neben dunkellila-farbenen Auberginen. Hinzu kommen Salat und Obst, aber auch Wurst und Schinken. Produkte, die auf dem INI-Gutshof produziert werden und ebenso fair sind wie die Produkte...
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Bunter Ausklang der Montgolfiade
Bildgalerie
WIM 2014
Schnadezug in Waldhausen
Bildgalerie
Schnad
Nightglow-Finale in Warstein
Bildgalerie
WIM 2014