Das aktuelle Wetter Warstein 17°C
Schulbusse

Auch Hirschberg hat Probleme

26.09.2012 | 15:11 Uhr
Auch Hirschberg hat Probleme
Der Schulbus (hier ein Archivbild) ist für die Grundschüler zu voll, beklagt die CDU Hirschberg.Foto: Jan Potente/ADAC

Hirschberg/Warstein.   Nicht nur an der Mescheder Landstraße gibt es Probleme mit dem Schulbus. Auch die Hirschberger fordern Zusagen für die jungen Fahrschüler ein.

Die Änderung bei der Zahl der Bus-Schüler und des Fahrplanes zum Schuljahresbeginn, bedingt durch die Veränderung der Schullandschaft, führen nicht nur an der Mescheder Landstraße zu Problemen. Auch die Hirschberger beklagen sich über die neue Situation: Da die Grundschule geschlossen wurde, sind nun alle Mädchen und Jungen Fahrschüler.

In einem Antrag der CDU Hirschberg an den Rat der Stadt Warstein fordert diese, „den nicht vertretbaren Zustand“ kurzfristig abzustellen. Christina Hoppe, Geschäftsführerin der Ortsunion verweist auf den Umstand seit Schuljahresbeginn, durch den alle Schüler inklusive der „i-Männchen“ die Liobaschule in Warstein besuchen: „Die Grundschüler werden morgens zusammen mit allen anderen schulpflichtigen Jugendlichen in einem Bus befördert – bei rund 40 Sitzplätzen wird der Rest der Schüler regelrecht eingepfercht, die Schulanfänger müssen zum Teil die komplette Strecke bis zur Schule im Bus stehen.“

Auch fünfjähriger Schulanfänger

Hoppe: „Es ist sechsjährigen Kindern, ein Schulanfänger ist sogar erst fünf Jahre alt, nicht zuzumuten, stehend auf engsten Raum im Bus befördert zu werden. Gerade jetzt im ersten Jahr nach der Aufgabe des Schulstandortes in Hirschberg werden die Klassen 1 bis 4 direkt ins kalte Wasser geschmissen und müssen sich mit einer neuen Situation zurechtfinden. Sie werden aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen und haben sicher schon genug auf sich zu nehmen. Es ist untragbar, sie weiterhin zusätzlich den oben genannten Beförderungsbedingungen auszusetzen.“

Zusicherung des Bürgermeisters

In der Begründung des Antrags heißt es weiter: „Wir erinnern Manfred Gödde an die Bürgerversammlung in der Hirschberger Schützenhalle im Mai diesen Jahres, auf der er den Hirschberger Eltern versicherte, das bei einer Schließung der Grundschule ein separater Bus für die Beförderung eingesetzt würde – dieses Versprechen des Bürgermeisters wurde nicht in die Tat umgesetzt.“

Die CDU-Ortsunion fordert daher, dass die Zusage des Bürgermeisters auch eingehalten wird und künftig ein zusätzlicher Bus für die Hirschberger Grundschüler eingesetzt wird.

Für die Schüler an der Mescheder Landstraße soll im Oktober nach einer Lösung gesucht werden, damit die Betroffenen mittags mit dem Bus nach Hause kommen können.

Manfred Böckmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Gemäuer der Kreuzbergkapelle wird neu verfugt
Bauarbeiten
Für rund 17 000 Euro lässt die Kapellenkommission der Schützenbruderschaft Sichtigvor dieser Tage das Mauerwerk der Kreuzbergkapelle neu verfugen. Damit die Arbeiten pünktlich zum Schützenhochamt am Samstag abgeschlossen sind, nehmen die Helfer großen Aufwand in Kauf.
Öffentliche Toiletten in Warstein versprühen keinen Glanz
WC-Check
Die WP-Redaktion hat sich einen Eindruck vom Zustand der beiden öffentlichen WCs im Stadtgebiet gemacht. Obwohl sie laut Stadtverwaltung täglich gereinigt werden, prägen siffige Böden und Waschbecken, defekte Seifenspender und Vandalismus-Spuren das Bild in den Toiletten.
Im Bilsteintal eine Familie gefunden
Ökologisches Jahr
Es ist vergangen wie im Fluge: Für Nina Schomburg und Lena Hoffeld endet das Freiwillige Ökologische Jahr im Bilsteintal. Die beiden ziehen Bilanz.
Peter Eickhoff ist der Regenkönig von Belecke
Schützenfest
Peter Eickhoff ist der Regenkönig von Belecke: Mit dem 99. Schuss holte der 44-jährige ehemalige Kompanieführer der Nordkompanie am Montag vormittag den Vogel zu Boden. Damit steht der Inhaber eines Elektronik-Fachhandels genau 25 Jahre nach seinen Eltern an der Spitze der Belecker Bürgerschützen.
Letztes Konzert in der Piano-Bar
Piano-Bar
Zur vermutlich letzten Live-Veranstaltung in der Piano-Bar lockte die Punk’n’Roll-Band „Pocahontas on Crack“ aus Lippstadt sowie die Hardrockband „Tribute“ zahlreiche Musikfans in die Szenekneipe.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Peter Eickhoff regiert die Bürgerschützen
Bildgalerie
Schützenfest in Belecke
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Vogelschießen in Allagen
Bildgalerie
Schützenfest
Warstein feiert den WM-Triumph
Bildgalerie
WM-Party