Das aktuelle Wetter Warstein 7°C
Agentur-Fusion

Änderungen wirken sich nur im Hintergrund aus

03.10.2012 | 09:00 Uhr
Funktionen
Änderungen wirken sich nur im Hintergrund aus
Eingang der Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit in Belecke.Foto: Manfred Böckmann

Warstein/Rüthen.   Seit dem 1. Oktober arbeitet die „große“ Arbeitsagentur Meschede-Soest. Für die Kunden soll sich gleichwohl nichts verändern.

„Die Kunden merken überhaupt nichts“, ist Reinhard Langer überzeugt. Der Geschäftsführer Operativ der zum 1. Oktober an den Start gegangenen Arbeitsagentur Meschede-Soest verspricht den Kunden aus Warstein und Rüthen auch für die Zukunft, dass sie weiter an der gewohnten Stelle und von den gewohnten Mitarbeitern beraten werden: „Wir haben da im Moment keine Änderungen vorgesehen.“

Über die Kreisgrenzen hinaus

Die Änderungen durch den Zusammenschluss zur großen Agentur in Nordrhein-Westfalen über die Kreisgrenzen hinaus werde sich nur im Hintergrund, dem „Back Office“, bemerkbar machen. So sei geplant, dass es bei den Team-Leitern zu Verbünden kommen kann, dass zum Beispiel die Agentur in Belecke von Lippstadt aus mitgeleitet wird. Langer: „Den Kunden ist es egal, wer Teamleiter ist.“ Hingegen ändere sich bei den Vermittlern, der Berufs- oder Reha-Beratung mit dem Zusammenschluss nichts.

Das soll sich auch mit der „2. Schwelle“ zum 1. April kommenden Jahres nicht ändern, zumal in Belecke niemand im Back Office arbeitet. Ziel der Strategie sei, im Hintergrund Arbeiten zu Gruppen zusammen zu fassen. Nichts Neues, wie Langer betont: Bereits vorher wurde die Abteilung zur Berechnung des Arbeitslosengeldes von Lippstadt und Soest in der Kreisstadt zusammengeführt. Dort ist eine weitere Zentralisierung möglich, ohne dass die Kunden davon negativ betroffen wären.

Im Gegenteil: Der Geschäftsführer Operativ ist davon überzeugt, dass es eher schneller geht – und damit die Kunden zeitnaher erfahren, welchen Anspruch auf Arbeitslosengeld sie haben. Würden diese größeren Einheiten nicht geschaffen, könnte es im Gegenteil dazu führen, dass es länger dauern würde, ehe die Berechnungen abgeschlossen sind. Aus einem einleuchtenden Grund: Sinkt nämlich die Arbeitslosigkeit weiter, würde auch die Arbeitsagentur Personal abbauen. Die Teams würden kleiner und bei Urlaubs- und Krankheits-Engpässen könnte es zeitlich schnell eng werden.

Spezielle Tätigkeiten sollen weiter zusammengefasst werden, etwa bei der Berechnung von Insolvenz- oder Kurzarbeitergeld. Und da könnte sogar der Rahmen der Arbeitsagentur Meschede-Soest „gesprengt“ werden – auch in Bielefeld können diese „gleichgearteten Tätigkeiten“, wie es Langer formuliert, ausgeführt werden – während die Berater vor Ort die gleichen bleiben.

Manfred Böckmann

Kommentare
Aus dem Ressort
Freude an den alltäglichen Dingen des Advents
Zeit für gute Taten
Ein Adventswochenende, Sonntag Nachmittag. Im Gasthof Bültmann haben sich bereits zahlreiche Seniorinnen und Senioren zur Adventsfeier der Caritas...
Große Dankbarkeit für schnelle Hilfe aus Warstein
Taifun-Hilfe
Über Peking nach Manila, dann weiter nach Tacloban auf den Phillippinen: Dorthin reiste Shirley Holzapfel aus Warstein, um ihren kranken Vater zu...
Taxifahrer nimmt Blindenhund von Warsteinerin nicht mit
Blindenführhund
Anton ist ein Blindenhund. Er ist am liebsten nah dran an seinem sehbehinderten Frauchen Heike aus Warstein – aber in Münster darf er nicht ins Taxi.
Sekundarschule setzt auf sportliche Kooperation
Bildung
Nicht nur eine pädagogische, sondern auch eine sportliche Heimat möchte die Sekundarschule ihren Schülern bieten. Aus diesem Grund strebt die Schule...
Ein Engel mit Heiligenschein und roten Lippen
Zeit für gute Taten
WP-Volontärin begleitet den LWL-Wohnverbund auf den Weihnachtsmarkt und erlebt am Ende eine Überraschung
Fotos und Videos
Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Vorweihnachtsstimmung
Stiftungsfest 2014
Bildgalerie
Bürgerstiftung
Soester Pferdemarkt im Sonnenschein
Bildgalerie
Pferdemarkt 2014
Eröffnung der Allerheiligenkirmes 2014
Bildgalerie
Soester Kirmes