Das aktuelle Wetter Warstein 11°C
Neues Angebot

Abteilung D Antwort auf neue Herausforderung

28.06.2012 | 16:55 Uhr
Abteilung D Antwort auf neue Herausforderung
Neue Abteilung Depression am LWL-Standort Warstein: Petra Spiekermann, Guido Langenenke, Dr. Josef Leßmann, Dr. Petra Hunold, Gabriele Dinkel und Robert Gambinger

Warstein. Es brauchte dieses Schlüsselerlebnis, um den Bedarf zu erkennen: Vor acht Jahren wurde eine betagte Dame (78 Jahre) mit der Diagnose „Depression“ in die LWL-Klinik in Warstein eingeliefert und der Station „Geronto-Psychiatrie“ zugewiesen. „Aber dort wollte die Frau nicht bleiben“, erinnert sich Dr. Josef Leßmann, ärztlicher Direktor der LWL-Kliniken Warstein und Lippstadt.

Also hat man sie auf der Depressionsstation aufgenommen, wo auch viele jüngere Menschen behandelt wurden. „Und dort“, so Leßmann, „ist sie sehr gut zurecht gekommen.“ So gut, dass er noch ein begeistertes Fazit ziehen: „Von dieser älteren Frau haben letztlich beide Seiten profitiert.“

Dieses Erlebnis hat Leßmann und sein Team nicht ruhen lassen. Intensiv hat man darüber nachgedacht, ob die bisherige Dreiteilung - Allgemeine Psychiatrie, Geronto-Psychiatrie und Sucht-Psychiatrie - den Anforderungen wirklich gerecht wird. Im September 2010 wurde dann ein Prozess eingeleitet, der Leßmann heute formulieren lässt: „Wir machen jetzt in Warstein und Lippstadt etwas wirklich Neues.“ Neu ist eine Abteilung zur Behandlung von Depressionen. Die Abteilung D.

Und innerhalb dieser Abteilung gibt es eine weitere Spezialisierung, nämlich ein Angebot für psychisch erkrankte Menschen der Altersgruppe 50 bis 70+. Während dieses Konzept in Lippstadt bereits seit knapp einem Jahr erfolgreich umgesetzt wird, erfolgt der Start in Warstein zum 1. Juli.

Dass dabei speziell die Patienten um die 60 und älter in den Fokus rücken, hat einen guten Grund. Dr. Leßmann: „Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben auch in Warstein und Lippstadt gezeigt, dass wir dieser Patientengruppe einerseits quantitativ in der Gerontopsychiatrie mit unseren dortigen Konzepten nicht gerecht wurden, andererseits diese Altersgruppe aber auch teilweise in der allgemeinpsychiatrischen Depressionsstation nicht nicht immer ihre persönlich Lebenssituation berücksichtigt sah.“

Dabei will man allerdings nicht nur einfach ein neues Angebot etablieren - das in dieser Komplexität im übrigen bundesweit einmalig ist -, sondern deutlich bedarfsorientierter als in der Vergangenheit agieren: Die individuellen Anforderungen der jeweiligen Altersgruppen sollen besonders in den Mittelpunkt gerückt werden.

Dass man mit dieser Neuorientierung rechtzeitig die Weichen für einen Wandel in Psychiatrie und Therapie stellt, davon sind Leßmann und sein Team überzeugt. Und die Zahlen geben ihnen jetzt schon recht: „Wir beobachten als psychiatrische Kliniken eine steigende Anzahl von Patienten mit behandlungsbedürftigen Depressionen, Anpassungs- und Belastungsstörungen, psychosomatischen Erkrankungen oder auch Burnout-Symptomen“, berichtet Leßmann.

Beispielsweise entfielen 2010 in Warstein 18,3 Prozent aller Behandlungsfälle auf diese Gruppe; in 2007 waren es „nur“ 13,5 Prozent. Und für das vergangene Jahr - die Zahlen sind noch nicht komplett ausgewertet - werden 20 Prozent erwartet, Tendenz: steigend.

Um das Behandlungsangebot abzurunden, gibt es intensive Kooperationen mit dem Klinikum in Soest und der onkologischen Abteilung des St.-Walburga-Krankenhauses in Meschede. Dazu Dr. Leßmann: „Da im klinischen Alltag häufig die Kombination von Depressionen und chronischen Schmerzzuständen beobachtet wird, haben wir diese Kooperationen ins Leben gerufen, so dass gerade für diese Patientengruppe eine effektive und disziplinenübergreifende Behandlung erfolgen kann.

www.lwl-klinik-warstein.de

Hans-Albert Limbrock

Kommentare
29.06.2012
00:06
Abteilung D Antwort auf neue Herausforderung
von Claus-F-Dieterle | #1

Zur Behandlung von Depressionen möchte ich auch auf die Biblische Krankenheilung (Aufklärung und Beratung) hinweisen. Grundlage sind Aussagen der...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Pferde zogen Warsteins erste öffentliche Kehrmaschine
Geschichte
Kurz vor Beginn des Ersten Weltkrieg kaufte die Stadt Warstein erste Fahrzeuge zur Reinigung der Straßen. Der Grund für den Kauf erinnert an heutige...
Unmut über Kita-Streik Luft gemacht
Familie
Ihrem Unmut über die als unzumutbar empfundene Situation machten gestern Eltern und Kinder aus dem gesamten Möhnetal bei einer Demonstration vor dem...
Linneboden will Leader-Programm voll ausnutzen
5verBund
Wie über „einen kleinen Lottogewinn“ freut sich Ortsvorsteher Franz Linneboden über den Erfolg des „5verBund“ bei der Leader-Bewerbung. Hirschberg hat...
Warstein wird zum „Kletter-Hotspot“ in NRW
Klettern
Paul Steinacker und Joachim Fischer sind sich sicher: „Das kann der Kletter-Hotspot in ganz Nordrhein-Westfalen werden.“ Die beiden Kletter-Experten...
Sturmtagsfeier mit humorvollen und ernsteren Anteilen
Wilke-Preis
Würdevoll und fröhlich – so feiert Belecke nach den Worten von Elke Bertling den Sturmtag. Auch in diesem Jahr waren beide Attribute erfüllt.
Fotos und Videos
Festzug am Sonntag
Bildgalerie
Schützenfest Warstein
Böllern der Kanoniere
Bildgalerie
567. Belecker Sturmtag
Altstadtfest in Lippstadt - Familientag
Bildgalerie
37. Altstadtfest
Altstadtfest in Lippstadt - Musik
Bildgalerie
37. Altstadtfest
article
6819467
Abteilung D Antwort auf neue Herausforderung
Abteilung D Antwort auf neue Herausforderung
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/warstein/abteilung-d-antwort-auf-neue-herausforderung-id6819467.html
2012-06-28 16:55
Warstein