Weltkindertag lockt mit vielen Aktionen

Das Ewald-Gelände steht am Samstag, 20. September, von 14 bis 17 Uhr ganz im Zeichen der Kinder. Zum Weltkindertag gibt es dort wieder jede Menge Spiel-, Mal- und Bastelaktionen.

HERTEN-SÜD.. Neben Klassikern wie Hüpfburg, Kinderschminken oder Enten angeln erwartet die Kinder auch viel Neues. Der Eintritt ist wie immer frei.
Schwerpunktthema in diesem Jahr ist "Bewegung und Kinderrechte". Das Haus der Kulturen zum Beispiel hat seinen Stand genau darauf ausgerichtet: Bei einem Geschicklichkeits-Parcours und einem Quiz zum Thema Kinderrechte können die Jungen und Mädchen ihre motorischen Fähigkeiten und ihr Wissen testen. Ebenfalls mit einem Bewegungsparcours dabei sind die Kinderfreunde der Stadt Herten.
Der Verein Kindergarten Zwergenland Mütze bringt klassische Straßenspiele zurück - hier werden einige Eltern und Großeltern bestimmt an ihre eigene Kindheit zurückdenken. "Naturpädagogische Köstlichkeiten" gibt es am Stand der Hertener Schulsozialarbeiter. Unter fachkundiger Anleitung des Wildnis-Experten Olaf Alitz können die Kinder außerdem Stockbrot am selbst entfachten Feuer zubereiten, Vitamin C-Bomben aus Hagebutten herstellen und Brennnesseln frittieren - ganz nach dem Motto "Aus der Natur, mit der Natur!".
Als besonderer Höhepunkt wird an diesem Tag der Marmeladen-Wettbewerb angeboten. Schon allein der Titel "Kinderschmaus" verrät: Hier wird die leckerste Marmelade speziell für Kinder gesucht. Am Weltkindertag probiert sich eine Jury aus Kindern und Erwachsenen durch die verschiedenen Köstlichkeiten und wählt den leckersten Brotaufstrich.