Warnung vor unseriöser Sammlung

In vielen Briefkästen sind Handzettel gelandet, die auf eine Kleider- und Schuhsammlung am kommenden Montag hinweisen. Wer Altkleider spenden möchte, sollte das aber nicht am Montag tun. Diese Sammlung ist eindeutig unseriös, sagt Andrea Tamfal, Pressesprecherin des Kreises Recklinghausen.

Datteln.. Karl Heinz Sittel-Beykirch hatte den Flyer an unsere Redaktion geschickt. "Der Name des Sammlers wird nicht genannt. Mit dem weißen Kreuz auf rotem Grund wird suggeriert, dass das DRK die Sammlung organisiert", sagt der Horneburger. Seine Bedenken sind berechtigt.

Die Stadt Datteln genehmigt nur Sammlungen von Wohlfahrtsverbänden und Kirchengemeinden. Für die Genehmigung weiterer Sammlungen ist der Kreis Recklinghausen zuständig. Dort weiß man aber nichts von der Aktion am Montag.

Auf dem Handzettel, der auch sprachlich einige Fehler aufweist, wird ein Runderlass des NRW-Innenministeriums von 9. Juni 1972 erwähnt, wonach diese "gewerblische Sammlung" nicht genehmigungspflichtig sei. "Dieser Runderlass ist nicht bekannt", sagt Andrea Tamfal.

Die Pressesprecherin hat sich mit der zuständigen Unteren Abfall- und Wirtschaftsbehörde in Verbindung gesetzt. Und die hat diese Sammlung als unseriös eingestuft.