Verwirrung an der Ohmstraße

Günther Kienle war am Montagmorgen mittelprächtig irritiert. Als er aus seiner Einfahrt Ohmstraße 22 wie gewohnt nach rechts Richtung Aachener Straße fuhr, befand er sich überraschend auf einer Einbahnstraße und zwar in der falschen Richtung. Die Stadt hatte die Einbahnstraße wegen der Arbeiten an der Ahsener Straße eingerichtet.

Datteln.. Wieso habe die Stadtverwaltung das denn nicht mitgeteilt?, fragt sich Kienle. In der Tat hatte es seitens der Verwaltung nur den Hinweis auf die Einbahnstraßenregelung auf der Ahsener Straße gegeben.

Ralf Feldhaus vom Ordnungsamt erklärt, warum auch die Ohmstraße nur in Fahrtrichtung Redder Straße befahrbar ist. Das hänge mit den Bussen der Vestischen zusammen, die wegen der Bauarbeiten auf der Ahsener Straße über die Ohmstraße geschickt werden.

Hätte man die Ohmstraße in beiden Fahrtrichtungen offen gehalten, hätte das laut Feldhaus zu einem kompletten Halteverbot geführt - mit dem Verlust der Parkmöglichkeiten für die Anwohner.