Unzufrieden mit Plänen der Vestischen

Mitte 2015 kommt der neue Nahverkehrsplan der Vestischen. Darin enthalten sind Aussagen über das Spätverkehrsnetz, das seit geraumer Zeit auch die Waltroper Kommunalpolitik beschäftigt. So erneut am Mittwoch den Ausschuss für Umwelt, Verkehr und öffentliche Ordnung (UVO). Zufrieden mit den Plänen der Vestischen war niemand so richtig.

Waltrop.. "Unter Vorbehalt" stimmte man dem Konzept jedoch einstimmig zu. Vorausgegangen war eine Diskussion um den schwierigsten Punkt für Waltrop: Die Linie SB24 fährt im Spätverkehr dann nicht mehr über die Haltestelle "Am Moselbach", sondern mit Halt am Rathaus geradewegs durch über Münster-, Wilhelm- und Leveringhäuser Straße. Besonders der fehlende Halt "Am Moselbach" des SB24 kommt schlecht an.
Behinderte hätten keine Chance in das Bus-Taxi zu kommen, das sie vom Rathaus zum Moselbach bringen könnte. Unter dem Vorbehalt, die kommende Zeit bis 2015 als "Probetrieb" zu sehen, stimmte der UVO zu.

Für die Strecke Rathaus - Moselbach können Fahrgäste auf den Taxi-Bus zurückgreifen. Das Gleiche gilt abends für die Strecken der Linie 231 zwischen Rathaus und Datteln-Wittener Straße ("Lukas-Kreuzung") sowie für die Linie 284 zwischen Am Moselbach und Brambauer.