Unfallflucht mit dem Rad

Nach einem Zusammenstoß zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger entwickelte sich erst eine verbale Auseinandersetzung. Dann machte sich der Fahrradfahrer davon.

Herten.. Der Polizei zufolge gibt es übereinstimmende Zeugenaussagen. Demnach war ein 68-Jähriger am Samstagnachmittag auf dem Gehweg der Bahnhofstraße unterwegs. Ein Fahrradfahrer, der auf dem Gehweg fuhr, stieß mit dem Fußgänger zusammen. Er spürte starke Schmerzen am linken Arm und stellte den Radler zur Rede. Daraus entstand ein Streit, bei dem der Fahrradfahrer den Fußgänger mit derben Worten beleidigte. Anschließend fuhr er weg. Der Geschädigte stellte Strafantrag gegen Unbekannt.

Der Beschuldigte wird wie folgt beschrieben: männlich, 22 bis 30 Jahre, ca. 1,75 m groß, kurze, dunkle Haare. Er trug eine dunkle Wintermütze, eine glatte Daunenjacke in Blau und Rot, Jeans und grobe Stiefel. Das Rad war ein Damenrad mit Nabenschaltung. Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 0 23 61 / 550.