TTV unterliegt dem Primus

Die Überraschung blieb aus: Die Landesliga-Mannschaft des Tischtennisvereins Waltrop hat ihr Auswärtsspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer TTC Post Hiltrop mit 4:9 verloren.

WALTROP.. Die Gastgeber aus Bochum zeigten von den ersten Ballwechseln an, welche spielerische Qualität sie an den Tisch bringen können. Alle drei Eingangsdoppel gingen somit auch klar an die Gegner.
Waltrops Spitzenspieler Frank Malmwieck konnte in seinem ersten Einzel den TTV mit einem Sieg wieder etwas heranbringen, musste aber in seinem zweiten Einzel die Stärke seines Gegenübers anerkennen.
Tommy Eickhof erwischte gegen den Ligaprimus keinen guten Tag und musste zweimal seinen Gegnern gratulieren.
Etwas besser lief es bei Simon Jungjohann, der zumindest ein Einzel für sich entscheiden konnte. So erging es auch Leo Jablonka, der nur ein Einzel gewann und die zweite Begegnung trotz mehrerer Matchbälle nicht für sich entscheiden konnte. Rainer Eifert siegte in seinem Einzel klar mit 3:1.
Leon Gumpricht, der in dieser Saison zum ersten Mal in der Landesliga eingesetzt wurde, spielte gut auf, musste sich dann aber einem sehr guten Gegner geschlagen geben.
"Unsere Gegner haben gezeigt, warum sie zurecht an der Tabellenspitze stehen. Wir haben uns in diesem Spiel zwar gut verkauft, aber gegen die Hiltroper waren unsere Chancen eingeschränkt. Aber nächsten Samstag wollen wir wieder punkten", so Mannschaftsführer Leo Jablonka.