Thyssengas buddelt an 17 Baustellen

In Waltrop ist Gasversorger Thyssengas soeben fertig geworden. Jetzt kommen die Baukolonnen über den Kanal und haben auch in Datteln ein ambitioniertes Tiefbauprogramm vor der Brust. An 17 Stellen im Stadtgebiet buddelt sich Thyssengas in die Tiefe und kontrolliert bzw. erneuert in erster Linie sogenannte Mantelrohre.

Datteln... Die ummanteln - wie der Name schon sagt - die eigentliche Gasleitung und sollen selbige insbesondere in Bereichen mit starker Belastung - zum Beispiel durch Schwerlastverkehr - vor Erschütterungen im Boden schützen.

Los geht das Baumaßnahmen-Paket in Horneburg an der Horneburger Straße. Dort, so teilt ein Sprecher des Gasversorgers auf Anfrage mit, wird heute oder morgen die Baustelle eingerichtet. Die eigentlichen Tiefbauarbeiten starten dann am Montag der kommenden Woche.

Eine weitere Baustelle von Thyssengas wird die dicht befahrene Kreuzung am Zechenberg sein (B 235/Emscher-Lippe-Straße). Hier kündigt bereits seit Tagen eine - noch - verhüllte Baustellen-Ampelanlage die Bauarbeiten an. Auch hier wird an der Emscher-Lippe-Straße ein Mantelrohr erneuert.

Das bedeutet für die Autofahrer: Wer von der B 235 in die Emscher-Lippe-Straße in Richtung Gewerbegebiet abbiegen will, der muss für die Bauphase links um die Mittelinsel herumfahren und sich dahinter wieder auf die normale Fahrbahnseite einordnen. Die Arbeiten sollen am 22. September starten.

Bis Ende Oktober - also vor Beginn der Heizperiode - will Thyssengas mit allen 17 Bauvorhaben in Datteln fertig sein. Die Gasversorgung der angeschlossenen Haushalte bleibt während der Bauarbeiten gewährleistet, so das Unternehmen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE