Suizid am Krankenhaus verhindert

Die Feuerwehr ist gegen 12.30 Uhr mit größerem Aufgebot zum St.-Elisabeth-Hospital ausgerückt. Ein Patient drohte damit, von einem Balkon in den Tod zu springen.

Herten.. Die Feuerwehr rückte mit dem Rüstzug aus, zu dessen Ausstattung auch ein Sprungkissen gehört. Ebenfalls setzten sich die Höhenrettungsgruppe der Hertener Feuerwehr und mehrere Streifenwagen der Polizei in Bewegung.

Zum Glück mussten die Rettungskräfte nicht mehr eingreifen. Mitarbeitern des Krankenhauses gelang es, den Patienten auf dem Balkon festzuhalten und ins wieder Gebäude zu holen.