Stadt sucht neuen Feuerwehr-Chef

Einen Wachwechsel wird es bei der Marler Feuerwehr geben. Werner Benkel, stellvertretender Leiter der Hauptwache, ist bereits zum Jahresende in Pension gegangen. Nachfolger von Werner Benkel ist Rainald Pöter. Feuerwehr-Chef und Stadtbrandmeister Peter Blomtrath (59) fährt am 30. April seine letzte Schicht.

Marl.. Blomtrath erreicht im April sein 60. Lebensjahr, und damit endet auch für ihn der aktive Dienst in der Feuerwehr. Wer die Nachfolge von Peter Blomtrath antritt, steht noch nicht fest. Bürgermeister Werner Arndt auf Nachfrage unserer Zeitung: "Die Ausschreibung läuft noch. Es gibt eine Handvoll Bewerber. Sie kommen aus der ganzen Republik. Es gibt auch einen Favoriten."

Nach Angaben Arndts will sich der Bewerber, der von auswärts kommt (und offenbar noch ein weiteres heißes Eisen im Feuer hat), in Kürze melden und mitteilen, ob er die Stelle antritt oder nicht. Für die Auswahl und Überprüfung, ob der Bewerber für das Amt befähigt und qualifiziert ist, hat die Stadtverwaltung eigens ein externes Personalberatungsinstitut eingeschaltet.

Neue Fahrzeuge
angeschafft

Blomtrath ist seit 1999 Leiter der Marler Feuer- und Rettungswache und zugleich Stadtbrandmeister.

In letzter Zeit wurde die Ausrüstung der Feuerwehr nach und nach verbessert. So wurden im vergangenen Jahr neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge (HLF) für die Löschzüge Alt-Marl und Polsum angeschafft. Voraussichtlich im April wird dann auch der Löschzug Hamm sein neues Löschgruppenfahrzeug erhalten, das pro Stück immerhin rund 350 000 Euro kostet.

Ebenfalls erst kürzlich angeschafft wurden zwei neue Rettungstransportwagen und ein neues Notarztfahrzeug. Noch in diesem Jahr soll die 30 Jahre alte Rettungswache an der Herzlia-Allee aufgerüstet werden. Dafür sind im aktuellen Haushalt der Stadt 1,1 Millionen Euro bereitgestellt.