Schulbauernhof verspricht tierische Abenteuer

In den Osterferien lockt der Schulbauernhof an der Alten Röllinghäuser Straße wieder mit tierischen Abenteuern für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren. Dieses Mal steht alles unter dem Motto "Die Natur erwacht".

Recklinghausen.. "In den Osterferien können die Kinder sehen, was dann alles bei uns wächst", sagt Brigitte Tigges vom Team des Schulbauernhofs. Ihre Kollegin Petra Märtin ergänzt: "Die Kinder pflanzen und säen in unserem Garten und lernen alles, was der Bauer früher auf dem Hof gemacht hat." Denn, so erklärt Brigitte Tigges, die Kinder sollen wissen, dass nicht alles selbstverständlich ist und Lebensmittel nicht aus dem Supermarkt, sondern vom Feld kommen. Manche Knirpse könnten nicht einmal ein Schaf von einer Kuh unterscheiden. Gerade deshalb sei der Kontakt des Nachwuchses mit der Natur so wichtig. Natürlich lernen die Ferienkinder auch die kleinen Lämmchen, Schweine, Esel und Ponys, die auf dem Hof leben, kennen.


Sechs- bis Zwölfjährige können die erste (30. März bis 2. April), die zweite (7. bis 10. April) oder beide Wochen der Osterferien von 7.30 bis 14 Uhr (75 €/Woche) oder bis 16.30 Uhr (90 €/Woche) auf dem Schulbauernhof verbringen. Frühstück und Imbiss sowie Mittagessen bei Nachmittagsbetreuung sind inklusive. Anmeldungen sind ab Montag, 9. Februar, unter Tel. (02361) 88991 montags und donnerstags von 11 bis 13 Uhr möglich. Infos unter www.schulbauernhof.de