Rufus Beck und Mirja Boes in Marl

Rufus Beck und Mirja Boes sind an diesem Wochenende in Marl. Bei den Ruhrfestspielen ist Rufus Beck, die Stimme der Harry-Potter-Hörbücher, in dem Stück "Zorn" in einer modernen Vaterrolle zu erleben. Mirja Boes kommt im "Late Night Kabarett" zu dem Schluss "Das Leben ist kein Ponyschlecken".

Marl.. In den Hamburger Kammerspielen gehört "Zorn" aktuell zu den erfolgreichsten Stücken. Die Geschichte der australischen Autorin Joanna Murray-Smith erzählt, wie eine scheinbar harmonische Familie zerbricht. Die Eltern fallen aus allen Wolken, als sie erfahren, dass ihr einziger Sohn eine Moschee mit islamfeindlichen Hassparolen beschmiert.
An der Seite von Rufus Beck ist auch sein Sohn Jonathan zu erleben. Jacqueline Macaulay, bekannt aus zahlreichen Ruhrfestspielaufführungen, spielt die Mutter.

Die Reihe "Late Night Kabarett", Vorstellungsbeginn um 22 Uhr, gehört in Recklinghausen zu den Publikumshits. Jetzt gibt es auch in Marl spätabends was zu lachen. Mirja Boes ist am Samstag zu Gast. Ihr Motto: "Das Leben ist kein Ponyschlecken." Warum, das erklärt die quirlige Komödiantin in ihrem Programm. Die gute Nachricht für Fans heißt: Es gibt noch einige Karten.
"Zorn", 15. Mai, 20 Uhr, 16./17. Mai, 18 Uhr. Mirja Boes, 16. Mai 22 Uhr. Karten in der Geschäftsstelle der Marler Zeitung, Kampstr. 84b,.mo-fr 9-18 Uhr, sa 9-12 Uhr.