Rettungsübungen und Bobby-Car-Parcours

Das Technische Hilfswerk (THW) will sich in Waltrop bekannter machen - und öffnet am Samstag erstmals seine Türen für jedermann.

Waltrop.. Der Tag der offenen Tür findet am Samstag von 11 bis 17 Uhr an der THW-Unterkunft im Löhken statt. Parken kann man auf den abgeernteten Stimberg-Feldern in der Nähe. "Alle Bürger sind willkommen", sagt Marco Rottmann. Von 11.30 Uhr bis ca. 13 Uhr wird das Retten aus Höhen vorgeführt, von 13.20 Uhr bis 14.15 Uhr wird eine Übungsstrecke demonstriert. Willkommene Abkühlung angesichts des angekündigten heißen Wetters: von 14.30 Uhr bis ca. 15.30 Uhr: werden die Pumpen vorgeführt, inklusive Dosenwasserschießen. Von 15.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr soll gezeigt werden, wie das THW Personen aus einem Auto rettet. Darüber hinaus werden stündlich Führungen durch die THW-Unterkunft und ab 12 Uhr Vorträge über Auslandseinsätze angeboten. Für die kleinen Gäste gibt es eine Hüpfburg, ein Glücksrad, sowie einen Bobby-Car-Parcours und Fahrten in THW-Fahrzeugen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Werben um Nachwuchs

"Wir wollen mit dem Tag der offenen Tür natürlich auch Nachwuchswerbung betreiben", sagt Marco Rottmann. "Zu unseren Übungsstunden donnerstags kommen immer zwischen 15 und 25 Leute. Das könnte mehr sein." Besonders weibliche THWler werden gesucht. "Immerhin macht jetzt wieder eine Helferin bei uns mit, die in der Jugend schon mal bei uns war, dann aber zwischen durch aufgehört hat", erzählt der stellvertretende Ortsbeauftragte.