Rainer Deimel ist neuer NaBeBa-Vorsitzender

Der Natur- und Begegnungs-Bauernhof (NaBeBa) hat einen neuen Vorstand. Gründerin Dorothee Zijp tritt ins zweite Glied zurück, Rainer Deimel (61) folgt ihr als Vorsitzender. Doch der Neue ist gar nicht so neu. Jahrelang steht er schon an der Seite des NaBeBa.

Waltrop.. Rainer Deimel ist Pädagoge und seit rund 30 Jahren Bildungsreferent beim ABA-Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. ABA, das geht auf den ursprünglichen Namen zurück, als der Verband sich um Abenteuer-, Bau- und Aktivspielplätze kümmerte. Rainer Deimel jedenfalls berät NaBeBa bereits seit sieben Jahren.

"Wir hätten uns keinen besseren Vorsitzenden wünschen können", sagt Dorothee Zijp. "Rainer kennt sich hervorragend in der pädagogischen und politisch relevanten Landschaft aus und hat entscheidend zum Erfolg unseres Projekts beigetragen." Deimel selbst ist auch deswegen vom NaBeBa begeistert, weil "die hier Inklusion geschafft haben - ohne großes Reden".

Dorothee Zijp möchte sich - wie auch Farina Meurer, Leiterin des NaBeBa-Projekts Pferdestärken und nun ehemalige zweite Vorsitzende - ab sofort mehr auf pädagogische und therapeutische Aufgaben im NaBeBa konzentrieren. Farina Meurer bleibt jedoch Leiterin von Pferdestärken. Dorothee Zijp wurde zur Geschäftsführerin ernannt und bleibt auch Leiterin des Gesamtprojektes NaBeBa.

Neue zweite Vorsitzende ist Bärbel Lasczkowski. "Da sie selbst von einer Behinderung betroffen ist, kann sie sich sehr gut in unsere Kinder und deren Nöte und Ängste hineindenken und hat für viele kleine und große Probleme Lösungen erfunden", sagt Dorothee Zijp. So entwarf Bärbel Lasczkowski eine Aufstiegshilfe für das therapeutische Reiten.

Daiva Block wurde in den Beirat gewählt. Sie arbeitet seit drei Jahren als ehrenamtliche Betreuerin beim NaBeBa. Heinz Mackenberg wurde wiedergewählt. Er ist seit sieben Jahren für den handwerklichen Bereich beim NaBeBa zuständig.