Polizei sucht Vater aus Haltern und 6-jährige Tochter

Verkehrskontrolle (Archivbild): Die Polizei sucht einen flüchtigen Vater.
Verkehrskontrolle (Archivbild): Die Polizei sucht einen flüchtigen Vater.
Foto: Jörg Schimmel
Was wir bereits wissen
Sorgerechtsstreit eskaliert: Ein Mann aus Haltern soll versucht haben, seine Partnerin umzubringen. Jetzt ist er mit dem Kind auf der Flucht.

Haltern.. Seit Mittwochabend ist ein 38-Jähriger aus Haltern auf der Flucht vor der Polizei. Die Staatsanwalt wirft dem Mann vor, er habe am MIttwoch gegen 21.15 Uhr versucht, seine Partnerin umzubringen. Zwischen ihm und der Frau gebe es einen Streit um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter.

"Der Streit um das Sorgerecht des gemeinsamen Kindes eskalierte und der 38-Jährige würgte die ehemalige Partnerin und Kindsmutter", erläuterte Staatsanwältin Valeria Sonntag. "Nachbarn eilten der 34-Jährigen zur Hilfe und konnten Schlimmeres verhindern".

Laut Polizei wird gegen den Mann wegen versuchter Tötung ermittelt, ein Haftbefehl liegt vor. Er ist mit der sechsjährigen Tochter auf der Flucht. Die Polizei schloss am Donnerstag nicht aus, dass sich der Mann in die Niederlande abgesetzt hat. (we)