Patient schreckt Dieb auf

Glück gehabt: Ein 55-jähriger Recklinghäuser, der derzeit im Elisabeth-Krankenhaus behandelt wird, wäre beinahe Opfer eines dreisten Diebes geworden.

Recklinghausen.. Wie die Polizei mitteilt, betrat der Unbekannte am Sonntag gegen 13.55 Uhr das Krankenzimmer des 55-Jährigen, der zu dem Zeitpunkt schlief. Der Eindringling durchsuchte die Schublade eines Schrankes. Als der Patient dadurch geweckt wurde, flüchtete der Täter ohne Beute.

Der verhinderte Dieb ist ca. 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Er hatte kurze schwarze Haare, trug eine Jeans, ein beiges T-Shirt, schwarze Schuhe und hatte eine schwarze Umhängetasche dabei.
Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (02361) 550 entgegen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE