Oliver Wegner: "Haben wichtigere Probleme"

SPD-Landrat Cay Süberkrüb hat kein Problem damit, dass Oliver Wegner Leiter der Feuerwehr in Waltrop und stellvertretender Kreisbrandmeister in einem Internet-Film Süberkrübs Einsatz und Verständnis für das Ehrenamt in der Feuerwehr lobt.

Waltrop.. Der kurze Spot im Videoportal Youtube hatte wie berichtet am Donnerstagabend in der Ratssitzung für Aufregung bei einigen Ratsmitgliedern gesorgt. Der Vorwurf, vor allem aus der FDP und vom WA: Als Ehrenbeamter habe Wegner das Zurückhaltungsgebot in politischen Äußerungen verletzt. Im Film äußert sich Wegner in Feuerwehr-Uniform als stellvertretender Kreisbrandmeister zum Landrat, der formal sein Dienstvorgesetzter, aber eben auch als SPD-Landratskandidat im Wahlkampf ist. Erstellt und hochgeladen hat den Film das "TeamCay", Cay Süberkrübs Wahlkampfteam.

Auf unsere Nachfrage sagte Süberkrüb gestern, er sehe in dem Film gar keine politische Aussage: "Ich habe mich sehr darüber gefreut und bin stolz darauf, wie Oliver Wegner mein Verhalten zur Feuerwehr und zum Ehrenamt bewertet", sagte Süberkrüb. Wegner äußere sich nur zur Arbeit des Landrates, "da geht es nicht um Wahlkampf oder etwas, wo zu einer Wahlentscheidung aufgerufen wird", sagte Süberkrüb. Auf die Frage, ob er etwas veranlassen werde, um nachzuprüfen, ob womöglich das Zurückhaltungsgebot verletzt worden ist, antwortet Süberkrüb nur indirekt: "Ich sehe nichts, was nicht angemessen zurückhaltend wäre."

Oliver Wegner sagte gestern, er sei vom "TeamCay" gefragt worden, ob er ein Statement zum Landrat abgeben wolle. "Das habe ich als stellvertretender Kreisbrandmeister getan, und ich stehe zu meiner Aussage", sagte Wegner. Er sehe nicht, dass er sich unangemessen verhalten habe. "Es geht in dem Spot überhaupt nicht um die Wahl oder eine Partei." Für die Aufregung im Rat hat er wenig Verständnis: "Da hätte man auch vorab mit mir drüber sprechen können. Wir haben in Waltrop wichtigere Probleme, wenn es um die Freiwillige Feuerwehr geht."