Neue Pläne für schimmelnde City-Wohnungen

Möglicherweise werden die 54 im Gebäudeteil der Neuen Mitte an der Schillerstraße vergammelnden Wohnungen bald wieder nutzbar gemacht.

Oer-erkenschwick.. Darüber informierte Bürgermeister Achim Menge die Ratsmitglieder am Freitagmittag im nichtöffentlichen Teil der Sondersitzung des Stadtparlaments. "Ein Investor ist daran interessiert, dem bisherigen Eigentümer den Wohnraum abzukaufen und ihn nach Sanierung wieder zu vermieten", sagt Menge.

Zur Erinnerung: Das Gebäude der Neuen Mitte am Berliner Platz wurde in den 90er-Jahren gebaut. 1996 eröffnete ein Famila-Markt (heute Kaufland), 1998 wurde die Stadthalle eingeweiht. Bereits ein Jahr zuvor wurden die Wohnungen fertig, die immer noch dem Projekt-Investor, Ewald Frehe aus Verl gehören. Bereits kurze Zeit später erwies sich der Wohnraum als feucht. Seitdem streiten sich Gutachter, wer dafür verantwortlich ist.

Ein neuer Investor könnte nun die Lösung bringen. Offen sind aber noch vor allem finanzielle Fragen, denn die Räume wurden damals mit öffentlich Mitteln gebaut. Wer der Investor ist, wollte Menge nicht sagen. Nur so viel, dass bald Bauunterlagen eingereicht werden.