Marek Schmidt führt die Tabelle an

Die Schlaggemeinschaft Behler und Sohn ist der Sieger der jüngsten Preistour der Brieftauben-Reisevereinigung ab Parsberg.

Oer-erkenschwick.. Nach einer Flugzeit von fünf Stunden und neun Minuten hatte die erste Behler-Taube die 420 Flugkilometer überwunden und landete um 14.09 Uhr im heimischen Schlag. Insgesamt gingen 563 Brieftauben aus Oer-Erkenschwick an den Start. Die letzte der 188 Preistauben war um 14.38 Uhr bei Werner Herrmann zu Hause.
Die Mannschaft des Tages gehörte ebenfalls der Schlaggemeinschaft Behler und Sohn. Zehn der 19 geschickten Luftrenner flogen in die Preise.

Die ersten 20 Preistauben waren bis 14.18 Uhr bei folgenden Züchtern zu Hause:
1. SG Behler und Sohn, 2. und 6. Jannik Ladwig, 3. Heiko und Darleen van Kempen, 5., 15., 16., 17. und 18. Heinrich Lechtenböhmer, 7. und 13. Wolfgang Freudenthal, 8. Heinz Trösken, 9. Norbert Kazda, 10. Werner Herrmann, 11. Siegfried Robert, 12. und 20. Marek Schmidt, 14. Stephan Westhoff und 19. Leon Schute.

Die Meisterschaftstabellet nach dem sechsten Preisflug:
1. Marek Schmidt (28 Preise)
2. Heinrich Lechtenböhmer (28)
3. Jannik Ladwig (27)
4. Leon Schute (27)
5. Wolfgang Freudenthal (27)
6. SG Behler und Sohn (24)
7. Werner Herrmann (23)
8. Stephan Westhoff (23)
9. Willi Wienkötter (22)
10. Norbert Kazda (21)

Das Einsetzen für den siebten Preisflug ab Hemau bei Regensburg ist am Samstag, 7. Juni, in der Zeit von 14.30 bis 15.15 Uhr in der Taubenscheune am Nussbaumweg.