Mann aus Recklinghausen nach Angriff in Lebensgefahr

Die Ermittler schweigen bislang zur Art der Verletzungen des Opfers.
Die Ermittler schweigen bislang zur Art der Verletzungen des Opfers.
Foto: Archiv/Funke Foto Services/Birgit Schweizer
Nach einem brutalen Angriff am Freitagabend schwebt ein junger Mann aus Recklinghausen in Lebensgefahr. Vier Männer hatten ihn attackiert.

Recklinghausen.. Ein 23-jähriger Mann ist in Recklinghausen bei einer Attacke durch mindestens vier Angreifer lebensgefährlich verletzt worden. Der 19-jährige mutmaßliche Haupttäter sei am Sonntag von einem Richter wegen des Verdachts des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft geschickt worden, sagte ein Polizeisprecher. Zwei weitere Verdächtige würden mit Haftbefehlen gesucht.

Die vier Männer waren am Freitag gegen 20.40 Uhr im Recklinghäuser Stadtteil König-Ludwig auf ihr Opfer los, teilte die Polizei mit. Mehr Informationen gibt es bislang allerdings nicht: Zur Art der Verletzungen des Opfers und den Hintergründen der Tat schwiegen die Ermittler aus taktischen Gründen. Eine Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags. (mit dpa)