Land Kunterbunt - gerettet!

Kunterbunt ging es am Samstag in der Dattelner Stadthalle zu. Die Kinder der Lutherschule führten ein Musical auf. Im Land Kunterbunt hieß das Stück, bei dem getanzt, gesungen und geklatscht wurde. Der Titel war treffend: In farbenfrohen Kostümen und mit ebensolchem Bühnenbild präsentierten sich die Kinder vor einem begeistertem Publikum.

Waltrop.. Das Musical war ein Projekt einer Pädagogik-Klasse des Lippe Berufskollegs in Lünen. 21 Studierende waren beteiligt. Sie probten das Musical gemeinsam mit den 225 Grundschülern in einer Projektwoche ein. Die Lieder hatten die Kinder schon im Vorfeld in ihren Klassen gelernt.

Gleich zwei Mal hieß es in Datteln "Licht aus und Spot an!" Bei den Aufführungen um 15 und 17 Uhr waren je die Hälfte der Kinder beteiligt. Beide Vorstellungen ernteten viel Applaus. "Es war wunderbar. Die Eltern waren begeistert und es wurde gejubelt", erzählt Schulleiterin Gisela Ryssok. An der Organisation waren außer ihr noch Stefan Schulz und Kim Landefeld vom Berufskolleg und Karen Freer von der Lutherschule beteiligt. Bei der Musik half Musiklehrer Michael Link.

Randvolle Halle

Initiiert wurde die Aktion von Rita Schumacher-Koch, die einerseits Mutter ist, aber auch am Berufskolleg in Lünen Lehrerin. So kam der Kontakt zustande. Unterstützung holten sich die Schule bei der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land und das Berufskolleg bei der Sparda Bank.
Dass das Musical nicht in Waltrop aufgeführt werden konnte, sondern wegen des bevorstehenden Umbaus der Stadthalle nach Datteln verlegt wurde, war anscheinend für niemanden ein Problem. Die Halle war randvoll mit Eltern, Großeltern und Geschwistern. Eine Dreiviertelstunde lang verfolgten sie interessiert und mit einem Lächeln auf dem Gesicht das Geschehen auf der Bühne.
Und das ist die Handlung: Im Land Kunterbunt haben alle Farben Angst, in der Masse der Farben unterzugehen. Deshalb führt der König einen blauen, einen roten und einen gelben Tag ein. So bekomme jede Farbe die angemessene Aufmerksamkeit, glaubt er. Doch dann fällt der König in einen tiefen Schlaf. Während er schläft, verblassen die Farben nach und nach. Eine Stimme weckt schließlich den König auf und er bringt wieder Farbe in das Land Kunterbunt. So sind letztendlich doch alle Farben gerettet.