Kontrolleure prüfen Grabsteine

Mitarbeiter der Stadt Marl überprüfen ab Montag, 13. April, die Grabsteine auf den Marler Kommunalfriedhöfen. Dabei achten die Kontrolleure besonders auf die Standsicherheit der Grabmale und sonstigen Anlagen.

Marl.. Falls sie Unfallgefahren feststellen, kennzeichnen sie die Grabmale mit folgender Beschriftung: "Vorsicht! Unfallgefahr! Grabmal ist nicht mehr standsicher. Der Nutzungsberechtigte wird unter Hinweis auf seine Pflichten und auf sein Haftungsrisiko aufgefordert, das Grabmal unverzüglich fachgerecht befestigen zu lassen."

Die Angehörigen werden über die Mängel schriftlich informiert und aufgefordert, diese unverzüglich zu beseitigen. So regelt es Paragraf 21 der Friedhofssatzung. Bei unmittelbarer Gefahr kann die Friedhofsverwaltung auch ohne sofortige Benachrichtigung die Gräber auf Kosten der Angehörigen sichern.

Ungefähr sechs Wochen später wollen die Mitarbeiter der Stadt die beanstandeten Grabmale nochmals kontrollieren.