Kompakt-101.xml

Samstag gibt es eine authentische Führung durch das Musiktheater im Revier.
Samstag gibt es eine authentische Führung durch das Musiktheater im Revier.
Foto: WAZ

.

..  Von internationalen Folkloreklängen, über eine authentische Führung durch das M usiktheater im Revier, bis hin zu jazzigen Sounds - Das Wochenende hat in Gelsenkirchen einiges zu bieten.

Zeitlose Volksmusik

Unter dem Motto „Rotthausen meets the world“, findet im Ev. Gemeidnezentrum ein finnisch-ungarischer Abend mit der Gruppe „Kallaton“ statt. Vor tausenden von Jahren sangen die Finnen und Ungarn dieselben Lieder im Schatten des Ural-Gebirges. Nun ist es Zeit für die längst überfällige Wiedervereinigung und Neuentdeckung des finno-ungarischen Folklore. Katalin Horváth und Laura Ryhänen werden Geschichten aus vergangenen Zeiten erzählen, dabei werden die musikalischen Schwestern von einer multikulturellen Band unterstützt.

Info: Ev. Gemeindezentrum, Schonnebecker Straße 25, Freitag um 19.30 Uhr. Karten VVK 5 Euro bei der Stadt- und Touristinfo im Hans-Sachs-Haus oder im Reisebüro Scholz Rotthausen, AK 6 Euro. Mehr Infos unter: www.rotthausen-meets-the-world.de

Baukunstführung im MiR

MiR-Architekt Prof. Werner Ruhnau weiht bei einem etwa zweistündigen Rundgang durch das Musiktheater im Revier auf seine ganz persönliche Weise in die baulichen Geheimnisse des Hauses ein. Er erzählt unter anderem von der „Partei der Blauen Patrioten“ und unvergesslichen Erlebnissen mit Yves Klein und anderen Künstlern in der Bauhütte.

Info: Musiktheater im Revier (Großes Haus), Samstag um 14 Uhr.Noch Restkarten für 7,84 Euro erhältlich unter Telefon 4097200 oder online unter www.musiktheater-im-revier.de

Mitreißender Jazz im Maritim

Bei „New Orleans of Mardi Gras“ zeigen die Gruppen Hot-House-Jazzband aus den Niederlanden und die Ballroom Rockets aus Deutschland abwechselnd, wie mitreißend Jazz sein kann.

Info: Maritim Hotel, Am Stadtgarten 1, Samstag ab 20 Uhr.Veranstalter ist Rolf Wagemann. Info: www.jazz-rolf.de

Eine musikalische Welttour

Die gefeierte griechische Mezzo-Sopranistin Anna Agathonos, schart um sich eine Gruppe von Musikerinnen und Musikern der Neuen Philharmonie Westfalen. In unterschiedlichsten Besetzungen vom Septett bis zur kleinen Besetzung spielt das Ensemble Musik aus der ganzen Welt, die durch einen folkloristischen Charakter gesprägt ist.

Info: Hans-Sachs-Haus, Ebertstraße 11, Sonntag ab 11.15 Uhr. Eintritt 5 Euro, Karten sind an der Stadt-und Touristinfo erhältlich. Weitere Infos unter www.neue-philharmonie-westfalen.de

Ká síra díya - Gute Reise!

13 Senioren/innen erzählen und spielen die Geschichte einer Reise, frei nach Mike Kennys „Der Junde mit dem Koffer“.

Info: Consol Theater, Bismarckstraße 240, Sonntag ab 15 Uhr. Info unter Telefon 9882282 oder online unter www.consoltheater.de